Erste-Privataktionäre wollen Gürtler und Rasinger im Aufsichtsrat

9. Mai 2005, 13:28
posten

Vorauswahlverfahren durchgeführt - Eigentliche Wahl in Aufsichtsrat am 11. Mai in der Hauptversammlung

Wien - Die Privataktionäre der börsenotierten Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen wünschen sich die Wiener Unternehmerin Elisabeth Gürtler und den Kleinanlegerschützer Wilhelm Rasinger als Vertreter im Aufsichtsrat.

Dies ergab ein Vorauswahlverfahren für zwei unabhängige Vertreter im Kontrollgremium der Wiener Großbank. Wie die Erste Donnerstag mitteilte, entfielen von den fast 9.000 abgegebenen Stimmen 22,6 Prozent auf Gürtler, die schon zum dritten Mal gewählt wurde, und 40,8 Prozent auf Rasinger, der erstmals gewählt wurde.

Wahl am 11. Mai

Die eigentliche Wahl in den Aufsichtsrat findet in der Hauptversammlung der Erste Bank am 11. Mai statt. Erste-Hauptaktionär "Die Erste österreichische Spar-Casse Privatstiftung" werde die zwei Kandidaten vorschlagen und unterstützen, hieß es. Beide Kandidaten werden für eine fünfjährige Funktionsperiode (bis 2010) vorgeschlagen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Wunschkandidaten der Privataktionäre für den Aufsichtsrat: Die Wiener Unternehmerin Elisabeth Gürtler und der Kleinanlegerschützer Wilhelm Rasinger.

Share if you care.