Internationaler Tiernamen-Ausschuss von "Bush-Käfer" nicht begeistert

27. April 2005, 13:13
11 Postings

Präsident Polaszek: Vorschlag verstößt "gegen den Geist" des internationalen Tiernamen-Kodexes

London - Die Benennung einer neu entdeckten Schleimpilze fressenden Käfer-Art nach US-Präsident George W. Bush sorgt für Streit unter den Zoologen. "Religion und Politik sollten bei der Benennung von Tieren ausgeblendet werden", sagte der Sekretär des Internationalen Tiernamen-Ausschusses (ICZN), Andrew Polaszek, dem Wissenschaftsmagazin "New Scientist". Der Namensvorschlag der Insektenforscher Quentin Wheeler und Kelly Miller verstoße "gegen den Geist" des internationalen Tiernamen-Kodexes, über dessen Einhaltung die Londoner Organisation wacht.

Wheeler und Miller hatten im März vorgeschlagen, von 65 neu entdeckten Käferarten eine mit dem wissenschaftlichen Namen "Agathidium bushi" zu belegen. Zwei weitere Arten wollen die Londoner Insektenexperten nach Bushs Stellvertreter Dick Cheney ("Agathidium cheneyi") und US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld ("Agathidium rumsfeldi") taufen.

In guter Gesellschaft

Nicht nur nach Einschätzung des "New Scientist" ist der Fall ein gefundenes Fressen für Spaßvögel und Bush-Gegner. Beide Forscher beteuerten aber, sie seien politisch konservativ eingestellt und bewunderten Bushs Politik. Mit der Namensgebung sollten Bush und die beiden wichtigen Mitglieder seiner Regierung geehrt werden. Wheeler räumte gegenüber dem "New Scientist" ein, die Gefahr von Missverständnissen bestehe. "Aber das war nicht meine Absicht." Er habe auch eine Käferart nach seiner Frau benannt. Ein anderer Käfer soll wegen seiner Kopfform nach "Star Wars"-Bösewicht Darth Vader "Agathidium vaderi" heißen.

Feste Regeln über unzulässige Artennamen gibt es nicht. Der Londoner ICZN-Ausschuss, der die oberste Regulierungsgewalt über die Namensvergabe in der Tierwelt hat, kann allerdings Namensvorschläge zurückweisen, die er als beleidigend ansieht. Obwohl Namen von Politikern normalerweise nicht akzeptiert werden, ließ der Ausschuss etwa die Benennung einer Wespenart nach dem früheren südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela zu.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nicht nur Bush-Satiriker bringen den US-Präsidenten und Darth Vader unter einen Hut ...

Share if you care.