Ibarretxe will Minderheitsregierung im spanischen Baskenland bilden

10. Mai 2005, 07:05
posten

Ministerpräsident will nach Stimmenverlusten bei Regionalwahlen nur punktuelle Absprachen mit anderen Fraktionen

Vitoria - Der Ministerpräsident des spanischen Baskenlands, Juan Jose Ibarretxe, will nach den Stimmverlusten bei den Wahlen in der autonomen Region in Nordspanien eine Minderheitsregierung bilden. Er neige dazu, die bisherige Koalition der gemäßigten Nationalisten (PNV/EA) und Vereinter Linker (IU) fortzusetzen, sagte der nationalistische Regierungschef ("Lehendakari") am Mittwoch in Vitoria.

Bei einem Pressefrühstück mit Journalisten sagte Ibarretxe nach Angaben der Tageszeitung "El Mundo": "Dieses Land wollte, dass ich Lehendakari werde und wir werden dieses dieses Land auch in den kommenden vier Jahren führen."

Zur Sicherung einer Mehrheit im Parlament wolle er punktuelle Absprachen mit den anderen Fraktionen treffen. Die Koalition von PNV/EA und IU hatte bei den Regionalwahlen am Sonntag 32 der insgesamt 75 Mandate im Parlament gewonnen, sechs weniger als zur absoluten Mehrheit erforderlich wären. (APA/dpa)

Share if you care.