"Habe keine Erwartungen an den neuen Papst"

13. Mai 2005, 11:36
6 Postings

Uta Ranke-Heinemann, feministische Kirchenkritikerin und ehemalige Studienkollegin Ratzingers, bescheinigt neuem Papst "höchste Intelligenz bei Abwesenheit jeglicher Erotik"

Essen - Die deutsche Theologin Uta Ranke-Heinemann hat sich erfreut über die Wahl von Joseph Ratzinger zum neuen Papst geäußert. "Von unserer gemeinsamen Studienzeit in München her besteht zwischen ihm und mir eine warme Sympathie", sagte die 77-jährige Kirchenkritikerin am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa in Essen. An ihrer ablehnenden Haltung gegenüber der katholischen Kirche und dem Papstamt hält die streitbare Theologin unterdessen fest. "Wofür brauche ich einen Papst? Ich kann selber denken."

1953 und 1954 hatte sie zusammen mit Ratzinger in München studiert. Beide hatten damals ihren Doktor gemacht. "Er fiel mir auf als der intelligenteste unter den ganzen Studenten. Gleichzeitig hatte er so etwas Schüchternes", sagte Ranke-Heinemann. Ranke-Heinemann bescheinigte Ratzinger erneut "höchste Intelligenz bei Abwesenheit jeglicher Erotik" und wiederholte damit eine Aussage aus früheren Jahren.

"2000 Jahre Frauenverachtung" geht weiter

Später sei er der einzige Bischof gewesen, der ihr nach ihrer kirchlichen Maßregelung noch freundlich geschrieben habe. "In der Kathedrale meines Herzens hat immer eine kleine Kerze für Kardinal Ratzinger gebrannt." Dennoch glaube sie, dass es mit dem neuen Papst so bleibe, wie es immer war: "2000 Jahre Frauenverachtung". Auch erwarte sie vom neuen Papst nichts. "Warum sollte ich vom Papst etwas erwarten?", meinte sie.

Die in Essen lebende Tochter des früheren deutsche Bundespräsidenten Gustav Heinemann war 1969 als erste Frau der Welt auf einen Lehrstuhl für katholische Theologie berufen worden. Später wurde ihr die Lehrerlaubnis wieder entzogen, weil sie das Dogma von der Jungfräulichkeit Marias anzweifelte. Ranke-Heinemann ging 2001 für die PDS als Bundespräsidentschaftskandidatin ins Rennen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Uta Ranke Heinemann

Share if you care.