Papst Benedikt XVI. führt mehr als eine Milliarde Gläubige

29. Dezember 2005, 16:19
posten

Die katholische Kirche in Zahlen

Vatikanstadt - Papst Benedikt XVI. ist als neues Oberhaupt der katholischen Kirche ab sofort geistliche Leitperson für weltweit rund 1,086 Milliarden Katholiken. Das entspricht nach neuesten Angaben der katholischen Kirche von 2003 etwa 17,2 Prozent der Weltbevölkerung von 6,314 Milliarden Menschen.

Während der Amtszeit seines Vorgängers, Papst Johannes Paul II. (1978 bis 2005), stieg zwar die absolute Zahl der katholischen Gläubigen um mehr als 250 Millionen an, doch der prozentuale Anteil der Katholiken nahm um etwa einen halben Prozentpunkt ab, weil im gleichen Zeitraum die Weltbevölkerung um knapp ein Drittel zunahm.

Fast genau die Hälfte (49,8 Prozent) der Katholiken lebt in Nord- und Südamerika. Etwa ein Viertel (25,8 Prozent) der katholischen Gläubigen lebt in Europa, 13,2 Prozent in Afrika, 10,4 Prozent in Asien. Während der Amtszeit von Johannes Paul II. verzeichneten die afrikanischen Diözesen mit 4,5 Prozent den größten Mitgliederzuwachs, gefolgt von Asien (2,2 Prozent) und Amerika (1,2 Prozent). In Europa stagnierte in diesem Zeitraum der Anteil katholischer Gläubiger an der Gesamtbevölkerung.

Nach Angaben des Vatikan von 2001 stellen Katholiken in Südamerika 86,8 Prozent der Bevölkerung, in Mittelamerika 66,47 Prozent, 39,96 Prozent in Europa, 24,41 Prozent in Nordamerika, 26,81 Prozent in Ozeanien und 16,77 Prozent in Afrika. (APA)

Share if you care.