Enttäuschung in Lateinamerika

13. Mai 2005, 11:36
11 Postings

"Hier leben die meisten Katholiken"

Bogota - Viele Katholiken Lateinamerikas haben mit Enttäuschung auf die Wahl von Joseph Ratzinger zum neuen Papst reagiert. "Es wäre gut gewesen, wenn ein Lateinamerikaner gewählt worden wäre. Immerhin leben hier die meisten Katholiken", sagte der kolumbianische Ingenieur Jose Rodriguez am Dienstag, als er von der Wahl Ratzingers im Radio hörte.

Die Nonne Blanca Maria Benavidez betonte, die Nationalität sei in der katholischen Kirche ja eigentlich unerheblich. "Es kommt darauf an, die Fundamente des Glaubens zu bewahren. Der neue Papst ist Gott nahe und ihm folgen wir", sagte die Rektorin der Schule "Del Sagrado Corazon de Jesus" in der südwestkolumbianischen Kleinstadt San Lorenzo. (APA/dpa)

Share if you care.