Voestalpine übernimmt deutsche Contec

2. Mai 2005, 11:24
posten

Mehrheit an Weichenantriebs-Spezialist mit 67 Mitarbeitern und knapp 7 Millionen Euro Umsatz erworben, vorbehaltlich Zustimmung der Kartellbehörden

Linz/Wien - Der börsenotierte Linzer Stahlkonzern voestalpine baut seine Weichensparte durch eine Akquisition in Deutschland weiter aus. Mehrheitlich übernommen wird die deutsche Contec GmbH, ein Spezialist für Weichenantriebe für den Bahn-Nahverkehr, teilte die Voest am Dienstag mit. Der Deal, den der oberösterreichische Großkonzern über seine Tochter VAE Eisenbahnsysteme abwickelt, steht noch unter dem Vorbehalt der Kartellbehörden.

Contec beschäftigt 67 Leute und erzielt den Angaben zufolge bei knapp 7 Mio. Euro Jahresumsatz ein deutlich positives Ergebnis. Über den Kaufpreis für die mehrheitliche Beteiligung an der in Ötzingen-Sainerholz (Rheinland-Pfalz) ansässigen Firma wurde Stillschweigen vereinbart.

"Optimale Ergänzung"

Nach Angaben der Voest stellt Contec eine "optimale" Ergänzung der VAE-Produktsparte "Hytronics" (hydraulische Weichenantriebe sowie elektronische Überwachungs- und Diagnose-Anlagen) dar. Mit der jetzigen Akquisition in Deutschland verspricht man sich im Konzern Synergieeffekte durch die Erweiterung der bestehenden Produktpalette und in der Entwicklung neuer Produkte. (APA)

Share if you care.