"Man zahlt jetzt bankomatisch"

11. Mai 2005, 22:47
8 Postings

Demner, Merlicek & Bergmann kreiert Banko Maestro: den Mann aus der Bankomat-Karte

Mit dem Banko Maestro überzeugte Demner, Merlicek & Bergmann beim Europay Austria Pitch im Oktober 2004. Die Agentur legte ein innovatives Konzept vor – und hat dazu einen kleinen Begleiter ins Leben gerufen, der die Menschen daran erinnert, mit der Maestro-Karte zu zahlen.

Banko Maestro, der kleine, nur fingergroße Mann, sympathisch und seriös wie ein Großer, der einen Anzug, Schirm und Melone in den Bankomat-Farben trägt, wohnt in der Geldbörse seiner Besitzer. "Man zahlt jetzt bankomatisch", lautet der dazugehörige neue Claim.

Außer im Fernsehen tritt Banko Maestro auch im Print in Erscheinung – und das in voller Größe. Zu sehen ist der charmante kleine Mann auch auf 3.175 Kassentrennstäben in Spar-Filialen sowie auf den Zapfhähnen von 800 Tankstellen. (red)

Credits

Auftraggeber: Europay Austria | Geschäftsleitung: Peter Neubauer | Marketingleitung: Andrea Stoiber | Werbeleitung: Brunhild Gabriel | Agentur: Demner, Merlicek & Bergmann | Geschäftsführung: Mariusz Jan Demner | CD/Konzept: Rosa Haider | AD: Germaine Cap de Ville | Text: Rosa Haider (TV), Philip Kurz (Print), Victoria Farda (Print) | Grafik: Georg Rernböck, Harald Ströbel | Etat-Director: Andrea Dohnal | Beratung: Anna Ailes, Lukas Pallamar | TV-Producer: Maresi McNab | Art Buying: Ilona Urikow | Filmproduktion: Filmhaus | Regie: Ron Eichhorn | Postproduction: Vienna Paint

  • Artikelbild
    foto: d, m & b
Share if you care.