AUA-Arbeitskonflikt: Gewerkschaft sieht gute Chancen für Ergebnis

2. Mai 2005, 12:38
2 Postings

"Aussicht auf konstruktive Gespräche" nach gestrigem Treffen zwischen AUA-Vorstand und Vertretern der Gewerkschaft

Wien - Im Arbeitskonflikt zwischen dem Flugpersonal und dem Vorstand der AUA Group gibt es nach Darstellung der zuständigen Gewerkschaft Handel, Transport, Verkehr (HTV) "Aussicht auf konstruktive Gespräche".

HTV-Vorsitzender Willibald Steinkellner erklärte am Dienstag nach dem gestrigen Spitzentreffen zwischen AUA-Vorstand und Gewerkschaftsvertretern: "Der Vorstand war erstmalig bereit einen schriftlichen Gesamttext zu den KV-Überschreitungen und anderen Punkten, welche zu verhandeln sind, abzugeben."

Weitere Verhandlungen entscheiden über Arbeitskampf

Ob es zu einem Arbeitskampf kommen werde, hänge nun von der Qualität der schriftlichen Vorschläge und den weiteren Verhandlungen ab. "Wir sind zuversichtlich, zu einem raschen Ergebnis zu kommen", wird Steinkellner in einer ÖGB-Aussendung zitiert. "Die Gewerkschaft HTV wird keineswegs KV-Verletzungen zur Kenntnis nehmen und alle Mittel, die notwendig sind, in Anspruch nehmen um diese Übertretungen des Arbeitgebers einzustellen."

Wie berichtet hatten Piloten und Flugbegleiter des zusammengelegten Flugbetriebs von Austrian/Lauda Air sowie das Bordpersonal der Regionalflugtochter Austrian arrows/Tyrolean kritisiert, dass die AUA-Führung fixe Vereinbarungen beziehungsweise die Umsetzung des im Sommer 2004 vereinbarten Kollektivvertrags (KV) nicht umsetze. (APA)

Links

AUA

HTV
Share if you care.