US-Behörden stellen Ermittlungen gegen Coca-Cola ein

2. Mai 2005, 11:34
posten

Zweijähriges Verfahren wegen Unregelmäßigkeiten in der Buchführung - Auch Einigung mit SEC über Geschäftspraktiken in Japan

Atlanta - Die US-Justiz hat nach Angaben des Getränkekonzerns Coca-Cola die vor zwei Jahren aufgenommenen Ermittlungen gegen das Unternehmen eingestellt. Das Verfahren bezog sich auf den Verdacht von Unregelmäßigkeiten in der Buchführung des Getränke-Riesens.

Wie Coca-Cola am Montag weiterhin mitteilte, wurde mit der Börsenaufsicht SEC eine Einigung über die Geschäftspraktiken des Konzerns in Japan erzielt. "Wir sind erfreut über die heutige Einigung mit der SEC und die Entscheidung des Justizministeriums, seine Untersuchung abzuschließen, womit die 2003 aufgenommenen Ermittlungen der US-Regierung beendet sind", teilte das Unternehmen in Atlanta mit. (APA/AP)

Share if you care.