Notebooks werden billiger

2. Mai 2005, 11:36
posten

Geizhals.at: Preis­senkung bei Prozessoren wirkt sich auf Endgeräte aus - Weitere Kosten­ersparnis durch verstärkte Segmentierung des Angebots erwartet

Wien - Preissenkungen bei Notebooks von bis zu 20 Prozent erwartet die österreichische Preisvergleichsplattform Geizhals.at. Die Gründe dafür würden zum einen in günstiger gewordenen Komponenten, insbesondere den Prozessoren liegen. Zum anderen dürfen sich die Kunden durch die zunehmende Segmentierung des Angebots eine Kostenersparnis erwarten.

"Neben den hochleistungsfähigen Multimedia-Notebooks um 1.300 bis 1.400 Euro gewinnen auch günstige Arbeits-Notebooks in der Preisklasse zwischen 700 und 1.000 Euro immer mehr an Bedeutung. Gerade diese alltagstauglichen Geräte werden in wenigen Monaten in der gleichen Qualität um 600 bis 700 Euro zu haben sein", prophezeit Geizhals-Vorstand Marinos Yannikos in einer Aussendung.

Wettstreit um Marktanteile

Die Preissenkungen spielen sich vor dem Hintergrund eines Wettstreits um Marktanteile ab, der derzeit zwischen den Herstellern Intel und AMD im Gange ist. So hat AMD seine Notebook-Prozessoren der Marke Turion mit 64 Bit Technologie entwickelt, um den beliebten Intel-Centrino mit niedrigem Stromverbrauch und langen Akkulaufzeiten zu bekämpfen. Als Antwort darauf senkte Intel die Preise seiner Prozessoren drastisch.

Wobei, so heißt es in der Aussendung, beim Centrino zwischen Notebooks mit Celeron-M und solchen mit Pentium-M Prozessoren zu unterscheiden sei. "Die Celeron-M Prozessoren sind im Vergleich zu den Pentium-M Prozessoren bei gleicher Taktfrequenz weniger leistungsfähig. Darüber hinaus unterstützen sie die Stromsparfunktion SpeedStep, die eine längere Akkulaufzeit ermöglicht, nicht", weiß Geizhals-Chef Yannikos.

Geizhals Preisvergleich ist eine österreichische Einkaufsplattform im Internet Durchschnittlich verzeichnet die Plattform laut Österreichischer Webanalyse (ÖWA) rund 1,5 Millionen Unique Clients im Monat. Betreiber von Geizhals.at ist das im Jahr 2000 gegründete, österreichische Unternehmen Preisvergleich Internet Services AG mit Sitz in Wien. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.