Vatikan veröffentlicht Papst-Botschaft post mortem

13. Mai 2005, 11:33
posten

"Menschliche Gesellschaft von dunklen Schatten ümhüllt" - Schreiben im Februar verfasst

Vatikan-Stadt - Papst Johannes Paul II. hat wenige Wochen vor seinem Tod von "dunklen Schatten" gesprochen, die die Ereignisse der jüngsten Zeit auf die Menschheit werfen. "In unserer Zeit scheint die menschliche Gesellschaft, erschüttert von tragischen Ereignissen und verheerenden Naturkatastrophen, von dunklen Schatten umhüllt zu sein", schrieb Johannes Paul II. in einem Brief, den der Vatikan Freitag posthum veröffentlichte. Das Schreiben trägt das Datum des 22. Februar.

An diesem Tag erschütterte ein schweres Erdbeben den Iran, bei dem mindestens 600 Menschen ums Leben kamen. Rund zwei Monate zuvor hatte eine Flutwelle in den Anrainerstaaten des Indischen Ozeans mutmaßlich mehr als 220.000 Menschen in den Tod gerissen. Dem Vatikan zufolge wollte der Papst mit dem Brief die Gläubigen auf den Weltmissionstag im Oktober einstimmen. Es ist eines der letzten Schriftstücke von Johannes Paul II., der vor knapp zwei Wochen nach langer Krankheit im Alter von 84 Jahren gestorben ist. (APA/Reuters)

Share if you care.