Männerblick auf Sujets

14. April 2005, 20:43
11 Postings

Werberat zieht Bilanz über Beschwerden - Beschwerde zu umstrittener Triumph-Kampagne wurde abgewiesen

Wien - Welche Werbungen 2004 warum beim Werberat angezeigt wurden, darüber zieht der Werberat kommenden Dienstag Bilanz. Nicht darunter ist die umstrittene Triumph-Kampagne, bei der eine Frau mit Automobilattributen ("Kurventreu. Geländegängig. Macht alles mit.") beschrieben wird. Eine Beschwerde dazu wies der Rat ab: Die Werbung stelle in keiner Weise die Herabwürdigung von Frauen dar. Die Heimatwerbung kürte das Sujet zum "Plakat des Monats".

Dem widerspricht nun die Soziologin Daniela Jauk: Die Werbung operiere "mit dem weiblichen Körper, der sich dem männlichen Blick als Ware aufgeblättert und verfügbar präsentiert." Die Botschaft des Fotos vermittle dem Betrachter ein "willenloses Sexobjekt, das in diesem Fall noch durch den Text unterstrichen" werde, meint Jauk. (prie/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 15.4.2005)

Link
Werberat-Schwerpunkt auf derStandard.at/Etat: Urteil des Werberats und Daniela Jauk über die Triumph-Werbung
  • Bild nicht mehr verfügbar
    Werbe-Sujet als Stein des Anstosses - oder als Marker der Qualität der Branche
Share if you care.