Kärntner Möbelfirma F.R.C. stellt Produktion ein

2. Mai 2005, 11:31
3 Postings

Grundstück an Lebensmitteldiskonter Hofer verkauft - 80 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz

Klagenfurt - Die Villacher Möbelfirma F.R.C. wird ihre Fabrik Ende Juni zusperren, 80 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz. Das Traditionsunternehmen verkauft das Grundstück an den Lebensmitteldiskonter Hofer. Die beiden Möbelhäuser in Villach und Klagenfurt sollen bestehen bleiben.

Keine wirtschaftlichen Schwierigkeiten

Wirtschaftliche Schwierigkeiten habe es nicht gegeben, zuletzt machte das Unternehmen einen Jahresumsatz von rund 8,5 Mio. Euro. Man habe die Verkaufsentscheidung "mit Herzbluten" getroffen. Doch hätte man an dem Standort der Fabrik in den kommenden Jahren enorme Investitionen, unter anderem in Umweltschutzmaßnahmen treffen müssen.

Über den Kaufpreis wurde zwischen den Vertragspartnern Stillschweigen vereinbart. In dem Gebiet sind derzeit Quadratmeterpreise von 250 bis 300 Euro zu erzielen. Das Areal, das von Hofer erworben wird, umfasst insgesamt 28.000 Quadratmeter.

Vor 70 Jahren wurde das Familienunternehmen von Karl Moser gegründet, heute steht es im Besitz der Familie Lang. Geschäftsführer Walter Lang begründet die Werksschließung damit, dass man vor der Wahl gestanden sei, entweder in neue Produktionstechniken zu investieren oder zu verkaufen. Das Angebot des Diskonters sei jedoch eines gewesen, "das man nicht ablehnen kann". (APA)

Share if you care.