König kündigt Kommunalwahlen an

8. Mai 2005, 16:44
posten

Reaktion auf heftige Proteste - Zustimmung zur "Aktivierung des demokratischen Prozesses"

Kathmandu - Angesichts der Proteste gegen seine Herrschaft hat Nepals König Gyanendra Kommunalwahlen zur "Aktivierung des demokratischen Prozesses" angekündigt. Er habe die Wahlkommission angewiesen, die Abstimmungen in den 58 Gemeinden des Landes noch vor April nächsten Jahres vorzubereiten, sagte Gyanendra am Donnerstag in seiner im Rundfunk übertragenen Rede zum Neuen Jahr in Nepal.

Es war seine erste öffentliche Rede seit dem 1. Februar, als er die Regierung entlassen und den Notstand ausgerufen hatte. Seither ist es unter anderem verboten, gegen die Monarchie zu demonstrieren. Bei Demonstrationen gegen den Monarchen waren am vergangenen Freitag landesweit bis zu zweihundert Teilnehmer festgenommen worden.

Den Notstand hatte der König mit dem seit 1996 andauernden Aufstand maoistischer Rebellen gegen die Monarchie begründet. Dabei wurden bisher mehr als 11.000 Menschen getötet. Am Donnerstag gab die Armee bekannt, bei einem Gefecht gegen Rebellen im Westen des Landes in der vergangenen Woche seien insgesamt 166 Rebellen getötet worden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.