Digitale Signale an Modelleisenbahnen

21. April 2005, 10:35
3 Postings

Moderne digitale Technik in alte wie neue Modelleisenbahnen einzusetzen ist das Ziel des deutschen Weltmarktführers Märklin

Mit den "Mobilen Stationen" (Starterset ab 130 Euro), einem Handgerät, werden dabei Gleise und Züge geregelt.

Um frühere, laut Märklin-Vorsitzendem Paul Adams, bis zu 30 Jahre alte Züge umzurüsten, benötigt der Lokführer einen Nachrüstsatz namens mfx Decorder (ab 60 Euro), der anstatt alter Umschaltrelais in viele Märklin-Züge eingesetzt werden kann. Für beide Marken der Gruppe, Märklin und Trix, gibt es mittlerweile digitale Loks und Zubehör.(DER STANDARD, Printausgabe vom 14.4.2005)

Link

Märklin

  • Artikelbild
    foto: märklin/pr
Share if you care.