Chinas Telekomausrüster schnappen sich Deals in Indien

25. April 2005, 11:37
posten

Millionenschwere Aufträge für ZTE und Huawei

Die zwei größten chinesischen Telekomausrüster ZTE und Huawei haben sich im Rahmen der Indienreise des chinesischen Premierministers Wen Jiabao im Gleichschritt millionenschwere Aufträge an Land gezogen. ZTE wird so dem indischen Provider Atlas Interactive in einem 208 Mio. Dollar schweren Deal 500.000 Breitbandzugänge einrichten. Huawei hat sich einen dreijährigen Vertrag im Wert von 70 Mio. Dollar gesichert, nach dem es der indischen HFCL Infotel Festnetz- und Mobilfunk-Equipment liefern wird, berichtet die BBC am Dienstag.

Zusammenarbeit

Erst am Wochenende hatte Jiabao im Rahmen seines Besuchs auf dem Subkontinent die indischen IT- Unternehmen zur Zusammenarbeit aufgerufen und wollte ein "asiatisches Jahrhundert" einläuten. Jiabao und sein indischer Amtskollege Manmohan Singh haben Verträge unterzeichnet, mit denen die Rivalen ihre Wirtschaftsbeziehungen verbessern und die Zusammenarbeit stärken wollen. Indien hat rund 100 Mio. Mobilfunk- und Festnetzuser. Vor allem im Mobilfunkbereich soll Indien, dessen Penetrationsrate gegenüber vergleichbaren Schwellenländern hinterherhinkt, kräftig zulegen. Innerhalb der kommenden drei Jahre soll sich die Zahl der Handyuser auf 100 Millionen mehr als verdoppeln.

Auftragskuchen

Von dem zu erwartenden Auftragskuchen auf dem Wachstumsmarkt wollen naturgemäß auch die chinesischen Ausrüster kräftig mit verdienen. Allein ZTE, zweitgrößter Telekomausrüster des Reiches der Mitte, will bis 2006 sein Auslandsgeschäft um 40 Prozent steigern. Wie das Unternehmen gestern, Montag, mitteilte, hat es im abgelaufenen Geschäftsjahr beim Gewinn um 23,7 Prozent auf 1,27 Mrd. Yuan (119 Mio. Euro) zugelegt. Die Umsätze kletterten im Vergleich zum Vorjahr um 24,5 Prozent auf 21,2 Mrd. Yuan (1,99 Mrd. Euro). In der vergangenen Woche hatte ZTE angekündigt, ein F&E-Zentrum in Pakistan errichten zu wollen. ZTE plant Investitionen in Höhe von 350 Mio. Dollar.(pte)

Link

ZTE

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.