Führungen im Wien-Energie-Haus

12. April 2005, 10:31
posten

Für Schulklassen kostenlos - Bis 29. April - Teil der Solar-Initiative "Sonne für Wien"

Wien - Wie viel Sonnenenergie trifft eigentlich auf die Erde? Wie und warum sollen wir diese Energie auch in unseren Breiten nutzen? Wie ist ein Sonnenkollektor aufgebaut und welche unterschiedlichen Arten gibt es? Um solche Fragen drehen sich die für Schulklassen kostenlosen Führungen (5. bis 9. Schulstufe), die noch bis 29. April im Wien-Energie-Haus in der Mariahilfer Straße stattfinden. Das Wien-Energie-Haus nimmt als Energieberatungsstelle im Rahmen des Klimaschutzprogramms der Stadt Wien (KliP- Wien) an der Solarinitiative "Sonne für Wien" teil.

Die Führung beschäftigt sich mit den grundlegenden Daten und Fakten zur Sonne, mit den ökologischen Vorteilen der Nutzung von Solarenergie und zeigt, dass der Einsatz dieser Energie nicht nur in südlichen Ländern, sondern auch in Österreich möglich ist und damit einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz und zur Reduktion der Energiekosten leistet.

"Sonne für Wien"

Um die Nutzung der Sonnenenergie noch weiter voran zu treiben, hat die Stadt Wien die Initiative "Sonne für Wien" unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Michael Häupl und Umweltstadträtin Ulli Sima ins Leben gerufen. Dabei sollen zahlreiche Veranstaltungen dazu beitragen, die Nutzung der Sonnenenergie weiter zu verstärken. Durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildungsmaßnahmen sollen die Vorteile der Solarenergie für die Menschen und das Klima herausgearbeitet und die Chancen für den Einzelnen aufgezeigt werden. (red)

Link
Klimaschutzkoordination

Wien-Energie-Haus
Mariahilfer Straße 63
1060 Wien
Tel. Anmeldung:
58200 - 5806
Mo-Fr 9-15 Uhr
  • Artikelbild
    foto: wien energie
Share if you care.