Umfrage: Welchen Mobilfunkbetreiber bevorzugen Sie?

Sie müssen sich anmelden, um abstimmen zu können.

Share if you care
Posting 1326 bis 1375 von 1810
T-Mobile

steht ja angeblich bald fuer telering-mobile. der slogan "weg mit dem speck" wird dann zu "weg mit dem speckjäger". die qualität kann dann ja eigentlich nur besser werden

Wieso...?

bist du/sind sie ein telering kunde? offensichtlich nein.

ich bin teleringkunde und t-mobile-kunde

das A1-Firmenhandy lass ich mal aus...

mir ist's wurscht von wem mein Handy ist, weil ich egal bei welchem Anbieter - nie über 35 Euro komme - man sollte sein Handy halt nur sinnvoll einsetzen...

für mich zählt nur Netzqualität und Zuverlässigkeit - für den Notfall...

dabei war telering außer jeder Kritik - ohne Speck eben und damit ohne Reserven...

Umfrage

An den Prozentsätzen sieht man, wer die meisten Mitarbeiter hat!

Naja nein, Tele.Ring hahat weniger Mitarbeiter als One und A1, aber verm. mehr als Hutch und T2

dann...

müßte die mobilkom an alleiniger spitze liegen und das tut sie ja nicht wirklich...

Telering Formel 10

weil Yesss zwar um einen Cent günstiger wäre, ich allerdings ein neues Mobiltelefon gebraucht habe. Außerdem bin ich über diese Telering Shops froh, weil die dort wirklich sehr hilfreich sind (wird bei T-Mobile, A1 etc. vermutlich nicht anders sein, aber Yesss hat so etwas ja auch nicht).

1 cent billiger?

oder doch 10%?

;)

freigeschaltete telefone gibts bei saturn und co ab ca 50€ zu kaufen. (die verkäufer sind dort, zum teil, auch sehr freundlich) die telefonkarte in das telefon stecken kann ich aber auch selber... ansonsten halt`ich es für äußerst hilfreich keine anmeldeformulare ausfüllen zu müssen, nicht mit den "freundlichen beratern" in den diversen handyshop`s sprechen zu müssen, das "guthaben" über`s e-banking zu verwalten, keine mindesttelefonkosten zu haben und dabei trotzdem 10% weniger zu bezahlen, wie bei "billiganbieter" telering.
ps. ich will mit meinem telefon nur telefonieren und der rest (sms und so weiter...) kann mir gestohlen bleiben.

Schon wieder 500 T-Mobile Votes über Nacht!

Sprunghaft entscheiden sich deren Fans für sie!

Drei hat auch mal binnen kürzester Zeit unglaublich zugelegt. Sollten Ihre Mutmaßungen bezüglich undemokratischer Handlungen seitens dieser Firmen belegbar sein, empfehle ich eine Verstaatlichung.

ist auch gut so!

aber wer bitte telefoniert noch mit t mobile ich hab ca 200 nummer im handy aber keine einzige von t mobile, das find ich komisch.

YESSS! weil:

günstig telefonieren, einfach, transparent, keine grundgebühr, online guthabenabfrage, sehr gute netzabdeckung, checkyesss tool...

aber schlechte Netzqualität...

daher NEIN zu yesss
und Roaming geht auch nicht

So ein Unsinn! Ich habe nix am Yesss-Netz auszusetzen. Dafür habe ich mir seit Monaten die Hälfte der Kosten erspart.

würd mich wundern, wenn die Neztqualität schlecht wäre

yess benutzt ja schließlich das ONE-Netz...

gibt's da nicht auch ein Plugin für den Firefox um den Handy-Ladestand anzuzeigen?

find ich auch

ich habe auch yesss und bin sehr zufieden und ich wohne nicht in wien sondern in leonding bei wien, da gabs eher oft netzprobleme mit den unterschiedlichsten providern. witzig find ich die etwas eigenwillige werbung mittels kleinen plakaten zum umsteigen von one auf yesss.

wenigstens witzig

gut platziert sind sie auf alle faelle, so was fallt auf

One 6,99

Bin gerade von Formel10 zu one 6,99 gewechselt. Wollte das einfach ausprobieren, als mir klar wurde, dass die grundgebührfreie Formel10 natürlich eine versteckte Grundgebühr von genau 10 € hat. Denn der Mindestumsatz muss ja vertelefoniert werden, wenn nicht, zahlt man auf jeden Fall 10 €. Ich fand das eine große Frechheit und nicht sehr sauber. Ein Unterschied zu Telering ist mir schon aufgefallen: Das Netz ist eindeutig besser, viel weniger Gesprächsstörungen und „Ich ruf dich zurück, der Empfang ist gerade so schlecht“ Situationen. Das fällt wirklich auf, wenn man den Vergleich hat.

Liebe One-Marketing Abteilung!

Wenn schon versteckte Propaganda Emails, dann bitte etwas weniger durchsichtig verfassen.
Falls Ihr wider Erwarten doch nicht die Verfasser seid, dann ist das wohl ein User auf den alle Betreiber verzichten können.

da geht was um

da kursieren ja zur zeit einige propaganda mails von one und konsorten zu 699 usw. ich brauch die nicht...

Formel10 zu one 6,99 gewechselt

und wie hat sich der Bub von der Bindungsfrist(F10) gelöst? Kommt mir irgendwie getürkt vor, dein Betrag ;)

10 EUR Mindestumsatz. Wenn jemand weniger als 10 EUR im Monat vertelefoniert sollte wirklich eine Wertkarte nehmen. und wie geschon gesagt, ich vertelefoniere lieber 10 EUR als 6,99 für nix auszugeben.?? Mindestumsatz != grundgebühr.

Und der Schwachsinn mit der schlechten Netzqualität sollte langsam auch aufhören. Ich bin täglich in Wien und NÖ unterwegs und habe nie Probleme.

Bei Formel 10 kann man die 10 Euro wenigstens abtelefonieren, sprich man bekommt eine Gegenleistung. Bei ONE 699 bekommst aber nichts für diese Grundgebühr.

Ist doch eigentlich eine Frechheit, was sich one erlaubt für eine Grundgebühr nichts zu bieten. Also sie haben eine Argumentation... *lol*

Es ist trotzdem eine versteckte Grundgebühr

und darum wie immer bei TR eine Mogelpackung.

sollten sie beim kauf nicht darauf hingewiesen worden sein gehen sie zu ihrem verkäufer retour und geben dem mal eine auf den deckel.
sonst gilt: wer lesen kann ist klar im vorteil. die info mit den 10 EUR mindesumsatz ist einerseits sowieso bekannt und andererseits weist sie jeder (halbwegs ordentliche) verkäufer darauf hin.
also hier von einer mogelpackung zu sprechen find ich falsch.
da haben andere mind genauso gemogelte angebote auf lager...

das denke ich mir auch

Es ist zwar Haarspalterei, aber unterm Strich ist es eine versteckte Grundgebühr. Für mich pure Bauernfängerei.

Bauern?

Vielleicht haben aber viele auch die gewisse "Bauernschläue" und Grundgebühr von Mindestumsatz zu unterscheiden!

Die Differenz von € 3 ist im schlechtesten Fall in 15 Minuten weg. Was dann bleibt ist ein hoher Minutentarif!

Also wenn schon ONE699, dann nur mit ONE-Teilnehmern oder gar nicht telefonieren!

Und die mobile Nebenstellenanlage nicht zu vergessen.

Das ist auch so eine Idee, mit der man bei one allen Konkurrenten weit voraus ist.

One, weil…

…die Netzqualität einen enormen Unterschied ausmacht. Und weil mir die Serviceoffensive und die Werbespots dazu sehr gut gefallen haben. Simone ist einfach klasse. (Aber das ist natürlich sehr subjektiv.)
Außerdem ist one ein Betreiber, der ständig neue Ideen hat. Das Lounge FM Radioprojekt zum Beispiel ist eine hervorragende Idee, um die Möglichkeiten von UMTS deutlicher zu machen. Dagegen stinken die anderen einfach ab.
(Aber das ist natürlich auch sehr subjektiv.)

also die idee mit radio über umts ist der größte müll den ich kenne... zu zahlen um musik zu hören in zeiten von portabelsten radiogeräten in jeglicher form, mp3 playern und auch beidem im handy selbst...
aber muss ja jeder selber wissen wofür er bereit ist sein geld auszugeben ;)

tele.ring

aus den selben Gründen wie ogott, weil ich student bin, und jeder den ich kenne ebenfalls telering hat. Allerdings ist A1 wesentlich teurer untereinander, außer man wählt die Option 1 Cent und die gibts noch gar nicht so lange und man zahlt auf auf 15€ Grundgebühr, bekommt aber im Vergleich zu telering keine 60 min gratis. War neben meinen ganzen Freunden und Bekannten mit telering ein weiterer Grund zu wechseln.

tele.ring

weil ich student bin und so gut wie alle, die ich kenne (grossteils studenten, aber auch familie), auch telering haben. somit ist's eh fast egal, welchen anbieter man hat, solange die meisten, die man anruft das gleiche netz haben.

Selbiges bei mir. Mein Bekanntenkreis (hauptsächlich Studenten) hat fast geschlossen von one zu tele.ring gewechselt.

Yesss!

9 Cent zu jeder Zeit in alle Netze, keine Grundgebühr, Netzabdeckung wie One.
www.yesss.at

tele.ring...

... weil sich damit meine telefonrechnung von durchschn. 45 auf 25 eusen reduziert hat.

bei yesss....

hätte dich das €22,5 gekostet, denn 9 Cent sind immer weniger als 10 Cent!

;-)

Und vor allem sind 0 Cent im Ausland, weniger als die kleinste Roaminggebühr!

ist aber für viele nicht leicht zu verstehen daß es dabei nicht um einen cent geht, sondern um 10%.
außerdem die wesentlich bessere qualität des one-netzes und keine versteckte grundgebühr durch mindestumsatz, für mich auch ein grund. obwohl ich somit auf die "beratung" der diversen "fachkräfte" aus den handyshops verzichtet hab`funktioniert mein handy tadellos. ist auch recht kompliziert. ps. gerade weil ich lange eine zeit des jahres im ausland verbringe, (mag die kalten winter hierzulande nicht so sehr) ist es mir sehr recht daß ich keine versteckte grundgebühr habe. welche telefongesellschaft ich im ausland benutze (um 0 roamingkosten zu haben) erkäre ich ihnen möglicherweise ein anderes mal... (damit`s nicht noch komplizierter wird)

Roaming

Welche Telefongesellschaft im Ausland?

Das würde mich wirklich interessieren!
Vielleicht genügt ja schon ein Stichwort, den Rest kann man dann ja ergooglen.

Hab T-Mobile nur aus Höflichkeit wegen der schönen Farbe gewählt.

Mit one war ich jahrelang recht glücklich, bis mich die polnischen Einwanderer in London verprügelt haben und danach das Handy auch weg war. Man hat mir t-Mobile nahegelgt, und die Qualität war gut. Aber die SIM ging nicht immer. A1 war vom ersten Moment an so schlecht, daß das Handy mitsamt der SIM in den Mistkübel gewandert ist. Telering wär nett gewesen, aber die Anzeige des Geräts machte bei der ersten Autofahrt aufs Land schon so seltsame Sachen, daß ich mich bedroht fühlte, und das Handy im Rabenhof durch den Kanaldeckel warf. Es war bedrohlich. Von den anderen Anbietern kenne ich keinen einzigen. Ic h habe mit dem Telefonieren nur schlechte Erfahrungen gemacht, es ist teuer und es schadet der Privatsphäre; ich habe damit aufgehört.

eine frage des telefonierverhaltens ...

ich war lange bei a1, da viele leute in meiner näheren umgebung a1 haben. ich war zufrieden, auch wenn die monatlichen rechnungen sich immer zwischen 50 und 100 euro bewegt haben.

bin dann zu one gewechselt, da sich mein bekannten/freundeskreis so gewandelt hat, dass ich nun in alle netze telefonier. und das kommt bei one immer noch am günstigsten, vorausgesetzt, man telefoniert über 200 minuten im monat...

A1

weil t-mobile/one/drei out sind und ich keine grundgeb. zahl! plus freiminuten etc... 8-)______)

A1 in??????????

im Südburgenland vielleicht.

Sicher A1...

Und nicht nur im Südburgenland. Die Mobilkom ist zwar manchmal ein echt schlechter Laden, die Wahrheit ist aber auch, dass die anderen schlechter sind. Und Telering - die zweite österr. Firma die ein Profil hat - ist mir von der Werbung her so unsymphatisch, dass ich es sogar vermeide 0650er-Nummern anzurufen. ONE, T-Mobile und Drei... stehen irgendwie für gar nix. Die würden auch nicht fehlen, wenn es sie nicht gäbe...

telering österreichisch?

also, da hab ich wohl was nicht mitgekriegt...aber, dass telering österreichisch ist (mal abgesehen von den angestellten) ist mir neu.
aber mit der werbung kann ich nur beipflichten
und meine a1 rechnung (und ich habe einen ganz alten vertrag 1999) bewegt sich immer zwischen 25 und 45 euro, also warum wechseln, wenn ich zufrieden bin.
einige meiner freunde sind von one oder telering auch schon wieder zu a1 zurückgekommen. und die anderen ruf ich halt nur mehr kurz an......

t-mobile,...

...weil ich zu faul bin, zu wechseln.

gleichfalls...

...bin in der tarifverlängerungsfalle ;)

T-Mobile

Was sind Sie???
tarifverlängerungsfalle
Sie meinen Vertragsverlängerung oder?

one ..

... weil guter tarif (one cent: euro 18,-- grundgebühr, 1 ct ins one & festnetz, 15 ct übrige netze ...), gute verbindungsqualität (ausser im zug), werbung mit viel witz und esprit, gutes service, freundliche und hilfsbereite mitarbeiter in den shops ... und ich bin mit sicherheit KEINE one mitarbeiterin!

Posting 1326 bis 1375 von 1810

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.