H&M-Plakate am Ende

17. Mai 2005, 21:38
1 Posting

Textilkette nimmt angeblich Abschied von der Plakatwerbung und will stattdessen mehr in TV-Spots investieren

Regelmäßig toppten die H & M-Plakate mit Models wie Claudia Schiffer oder Naomi Campbell die heimischen Gama- oder Pit-Rankings, die Plakate erreichten meist überdurchschnittliche Impactwerte. Nun will sich das Textilunternehmen von Plakatwerbung verabschieden, und verstärkt im Fernsehen werben, meldet Financial Times Deutschland.

Bereits für die zweite Jahreshälfte hätte H&M einen großen Teil der Plakataufträge storniert, zitiert FTD deutsche Plakatvermarkter. Wie schnell die Plakate verschwinden, sei allerdings noch unklar.

Bei den Außenwerbeunternehmen stößt die Nachricht naturgemäß auf Unverständnis: "Diese Entscheidung ist für mich schwer nachvollziehbar, ich gehe davon aus, dass H&M das Medium künftig wieder einsetzt", so Jean-François Decaux, Chef des weltweit zweitgrößten Außenwerbekonzerns JC Decaux, gegenüber der "Financial Times Deutschland". (red)

  • H&M-Plakat: Sieger der Gama-Analyse im vergangenen September

    H&M-Plakat: Sieger der Gama-Analyse im vergangenen September

Share if you care.