Ansichtssache: Die Sozialmoral der Vampire

15. April 2005, 19:29
7 Postings
Bild 1 von 3

Hamburg - Vampirfledermäuse sind keine nur für sich selbst lebenden Blutsauger, sondern zeigen bei ihren Artgenossen mitfühlende Hilfsbereitschaft. Wenn eines der Tiere, die alle drei Tage eine Blutmahlzeit brauchen, bei der Jagd erfolglos war, bekommt es von verwandten oder gut mit ihm bekannten Tieren einen Teil von deren Beute. Das berichtet das Magazin "Geo Wissen" in seiner neuen Ausgabe zum Thema "Sünde und Moral".

Share if you care.