Ubuntu Linux 5.04 ist fertig

19. Mai 2005, 14:37
71 Postings

Neue Release der afrikanischen Distribution zum Download - Auch KDE-Ableger Kubuntu ist da

Einen Monat nach der Preview-Release haben die EntwicklerInnen des Ubuntu-Projekts die neue Version ihrer Linux-Distribution fertig gestellt. Ubuntu Linux 5.04 (The Hoary Hedgehog Release) lockt mit zahlreichen Verbesserung gegenüber der vor einem halben Jahr veröffentlichten letzten Release.

Neuerungen

So wurde vor allem der Support für Laptop-System deutlich verbessert, außerdem bootet Ubuntu Linux wesentlich schneller als noch in der letzten Version. Neu hinzugekommen sind mit dem Update Manager und dem Upgrade Notfier auch zwei Tools, die das aktuell halten des System wesentlich vereinfachen sollen. Vor allem für SystemadministratorInnen interessant ist, dass sich Ubuntu-Installation per Kickstart wesentlich einfach verteilen lassen.

Aktuell

Vor allem bei der Softwareausstattung zeigt sich Ubuntu topaktuell, so basiert das System auf dem Unix-Desktop GNOME 2.10.1, eine Version deren offizielle Release erst in wenigen Tagen erfolgen soll. Eine bedeutende Änderung ist auch, dass Ubuntu ebenso wie die meisten anderen Distributionen X.org statt XFree86 zum Einsatz bringt.

KDE

Zeitgleich zu Ubuntu Linux 5.04 wurde auch die erste fertige Release des Kubuntu-Projekts präsentiert. Dabei handelt es sich um ein auf KDE statt auf GNOME basierendes Ubuntu-Derivat, die Basiskomponenten gleichen sich allerdings.

Freier

Im Gegensatz zu kommerziellen Distributionen, streicht Ubuntu Linux stark die "freie" Komponente des eigenen Systems hervor, regelmäßige Updates gibt es auch ohne Registrierung oder "Club-Mitgliedschaft". Ebenso ist die Distribution uneingeschränkt kostenlos über das Internet zu beziehen, dabei stehen Varianten für x86, PPC und AMD64-Architekturen zur Auswahl.

Testweise

Zusätzlich zur klassischen Installations-CD gibt es auch eine LiveCD im Angebot, die ein hineinschnuppern in das System erlaubt. Wer nicht die nötige Bandbreite zum Download der eine CD umfassenden Distribution besitzt, kann diese übrigens auch bestellen, auch dies vollkommen kostenlos, die Versandkosten werden dabei vom Ubuntu-Sponsor Canonical übernommen.

Upgrade

Bestehende Ubuntu-UserInnen müssen übrigens nicht alles neu installieren, das System kann durch eine kleine Änderung im Paketmanager Synaptic auf den neuesten Stand gebracht werden, eine Anleitung dafür gibt es in den Release Notes zu Ubuntu Linux 5.04. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.