Nordische Filmwoche mit Lukas Moodysson und Lars von Trier

21. April 2005, 14:10
posten

Zehn skandinavische Filme und eine Kurzfilmnacht unter dem Motto "L(i)eben im Norden" in der Wiener Urania

Wien - Von 15. bis 19. April findet in der Wiener Urania die Nordische Filmwoche statt. Zehn aktuelle Filme aus Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland und Island sowie eine Kurzfilmnacht mit zehn schwedischen Arbeiten (17.4., 21 Uhr) präsentiert die Nordische Filmwoche unter dem Motto "L(i)eben im Norden" in englisch untertitelter Originalfassung. Zur Eröffnung am 15. April um 19.30 Uhr wird der dänische Dogma-Streifen "Elsker dig for evigt" ("Open Hearts") von Susanne Bier gezeigt.

Im weiteren Programm finden sich unter anderem "Det Nya Landet", ein schwedisches Roadmovie von Lukas Moodysson, Geir Hansteen Jörgensen und Manus Peter Birro, oder "De fem benspænd" (Die fünf Beschränkungen), ein filmisches Experiment von Lars von Trier, der den dänischen Dokumentarfilmer Jorgen Leth beauftragt hat, nach bestimmten, von von Trier aufgestellten Regeln, fünf Remakes seines 1967 entstandenen Kurzfilms "Det perfekte menneske" (Der perfekte Mensch) zu drehen.

Den Abschluss der Filmwoche macht ein Vortrag über aktuelle nordische Filmproduktionen, gehalten von Jan Erik Holst vom Norwegischen Filminstitut. (APA)

Nordische Filmwoche, von 15. bis 19. April in der Wiener Urania, 1., Uraniastr.1

Karten auch telefonisch unter: 01/712 61 91 0
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Fünf Länder präsentieren aktuelle Filme aus heimischer Produktion

Share if you care.