"euroforum: communication" am 12. April in Wien

11. April 2005, 08:56
posten

Im Mittelpunkt: die Werbeszene der Länder des Balkans, Bulgariens und der Ukraine

Am 12. April 2005 findet zum dritten Mal das "euroforum: communication" statt. Im Mittelpunkt: die Werbeszene der Länder des Balkans, Bulgariens und der Ukraine.

Keynotes halten Nick Baum, Präsident von TBWA\Western & Southern Europe, Michel Friedman, Medienexperte und Politologe, Ralf Langwost, Kreativer, Buchautor und Gründer von IdeaManagement, Dominic Lyle, Director General EACA und Nastja Mulej, "Idea Thinker" New Moment Ljubljana, Piran Academy und Terry Savage, CEO des Cannes-Festivals.

Um mehr als 30 Prozent wuchs der ukrainische Werbemarkt 2004. Procter & Gamble führt dabei die Top Ten der Werbetreibenden in der Ukraine an, gefolgt von Nestlé und dem ukrainischen Mobilfunkbetreiber UMC. Besonders attraktiv soll der Werbemarkt für Hersteller alkoholischer Getränke, Telekomanbieter und Kosmetikerzeuger sein. Obwohl TV noch immer die Oberhand am Mediamix hält, gewinnt der Bereich der Neuen Medien zunehmends. Mehr über die Werbewelt der Ukraine erfährt man von Maxim Lazebnik, Generaldirektor der Ukrainischen Werbewirtschaft, am euroforum:communication im Wiener Messezentrum.

Die Diskussion "New Europe – New Business in turbulenten Zeiten" wird Einblick über das "Going East" von Marketing-Experten und Opinionleadern wie Henkel CEE-Chef, Günter Thumser, Ralph Preclik, Chief Product Officer von Sky Europe und Werber Mariusz Jan Demner geben. (red)

Share if you care.