MMS bei britischen Handy-Nutzern immer beliebter

13. April 2005, 10:21
posten

Nutzung von Multimedia-Nachrichten und Digitalkameras deutlich gestiegen

Im ersten Quartal des Jahres ist auf dem britischen Mobilfunkmarkt eine deutliche Steigerung der Anzahl von gesendeten und empfangenen MMS festgestellt worden. Dies berichtet Enpocket, ein globaler Anbieter von Marketinglösungen, in seiner Quartalsstudie Mobile Media Monitor für die ersten drei Monate von 2005. Die Studie beschäftigt sich mit neuen Trends und Veränderungen auf dem Mobilfunkmarkt. Neben der gestiegenen MMS-Nutzung konnte auch ein Trend hin zur häufigeren Nutzung von in Handys integrierten Digitalkameras festgestellt werden.

Steigerungen

Bei der Gruppe der 18- bis 24-jährigen Handynutzer stieg die Anzahl der versendeten und empfangenen MMS im Vergleich zum vorangegangenen Quartal um 30 Prozent, in der Gruppe der 25- bis 34-Jährigen um 17 Prozent. Bei der Nutzung von integrierten Digitalkameras fiel die Steigerung deutlicher aus. In der Gruppe der 18- bis 24-Jährigen betrug sie 72 Prozent und bei den 25- bis 34-Jährigen immerhin 55 Prozent.

"Das Ergebnis spiegelt deutlich den Wunsch der Handynutzer nach einem größeren Angebot an mobilen Diensten wider", sagte Peter Larsen, Geschäftsführer von Enpocket. Die Studie wurde nunmehr zum sechsten Mal durchgeführt. Ihre Ergebnisse basieren auf 1.000 Telefoninterviews mit britischen Mobilfunknutzern, die im März 2005 geführt wurden.(pte)

Link

Enpocket

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.