Projektinitiative zur Unterstützung missbrauchter Kinder

24. Oktober 2006, 13:59
posten

"schwarz weiss" macht mit unterschiedlichen Projekten auf Tabuthema aufmerksam

672 Mal wurde "sexueller Missbrauch von Minderjährigen" im Jahr 2003 in Österreich zur Anzeige gebracht. Die Dunkelziffer der misshandelten Kinder und Jugendlichen ist aber weitaus höher. Die als Kind selbst betroffene und heute 25-jährige Melanie Heimböck hat daher die Projekt-Initiative "schwarz weiss" ins Leben gerufen. Ziel ist es, missbrauchte Kinder in Österreich, aber auch international direkt zu unterstützen und die Öffentlichkeit für dieses oft "unangenehme" Thema zu sensibilisieren.

Spenden an Betroffene

Bereits im Jahr 2004 startete die Initiative ihr erstes Projekt: Mit über 120 Beteiligten wurde in Zusammenarbeit mit Universal Music Austria die Doppel-CD "schwarz weiss" produziert. Konzerte und weitere Produktionen sind derzeit in Vorbereitung. Der Erlös sowie sämtliche Spenden sollen direkt den Betroffenen, zum Beispiel durch Finanzierung von Einzeltherapien oder die finanzielle Unterstützung eines Waisenhaus in der marokkanischen Stadt Agadir, zu Gute kommen.

Engagement für Kinder

Ihr Engagement begründet Heimböck neben der eigenen unmittelbaren Betroffenheit auch mit den Worten der Prinzessin Lalla Hasna von Marokko, die sich ebenfalls mit großem Engagement für Kinder einsetzt: "Es geht nicht nur darum, welche Welt wir unseren Kindern hinterlassen, sondern auch darum, welche Kinder wir der Welt hinterlassen." (APA)

Share if you care.