Google Answers kommt: Experten-Suchdienst gegen Bezahlung

3. Mai 2005, 19:32
posten

"Das Jahr der Internationalisierung": In den USA eingeführten Dienste sollen auch in anderen Ländern zur Verfügung stehen

- - 11. Euroforum Jahrestagung "Zukunftsforum Medien", 05./06.04.2005 in Köln

Der Internet-Suchdienst wird möglicherweise noch im Laufe dieses Jahres einen neuen Service anbieten, bei dem die Nutzer die Antwort auf ihre Suchanfrage gegen Bezahlung von so genannten "Antwort-Experten" erhalten. Das kündigte Yuri Narciss, Google-Manager für Vertical Markets in Deutschland, auf der Euroforum-Jahrestagung "Zukunftsforum Medien" in Köln an. Neben der weiterhin kostenfreien Suche auf Basis von programmierten Suchroutinen können die Nutzer damit auch bezahlte Recherchen beauftragen.

"Google-Answers"

Bei dem "Google-Answers" genannten neuen Dienst, der in USA bereits erfolgreich läuft, kann der User als Auftraggeber einer Recherche selber festlegen, was ihm die Antwort wert ist. Als Obergrenze sind allerdings 200 US$ festgelegt. Die Antworten geben 500 Experten, die auf bestimmte Themengebiete spezialisiert sind und von Google eigens geprüft und zertifiziert werden. Einmal bezahlte Antworten stehen anschließend allen Google-Nutzern kostenfrei zur Verfügung.

"Das Jahr der Internationalisierung"

"Etwa ein Drittel aller Anfragen in unserer Suchmaschine haben einen kommerziellen Hintergrund", erklärt Narciss vor rund 60 Medien- Experten. Der Google-Manager bezeichnete 2005 außerdem als "das Jahr der Internationalisierung" von Google. Alle bislang in USA eingeführten Dienste sollen demnach so schnell wie möglich auch in den anderen Ländern zur Verfügung stehen. "Froogle", der neue Dienst für Produkt- und Preisinfos von Google, sei beispielsweise schon jetzt sehr gefragt und soll künftig auch als mobiler Dienst am Handy zur Verfügung stehen. In Planung sind auch Suchdienste mit Bezug zum jeweiligen Standort des Users, so genannte Location Based Services.(red)

Share if you care.