Echo für Anastacia, Söhne Mannheims und Gentleman

8. April 2005, 12:56
2 Postings

US-Künstlerin: "Dieses Jahr war mehr als ein Traum" - Deutsche Phono-Akademie vergab insgesamt 25 Kategorien Preise

Berlin - Die US-Sängerin Anastacia ist am Samstagabend in Berlin mit dem deutschen Musikpreis Echo ausgezeichnet worden. "Dieses Jahr war mehr als ein Traum", meinte die Künstlerin, die zusammen mit ihrem deutschen Freund Patrice zur Echo-Verleihung ins Estrel Convention Center gekommen war. Einen Echo in der Kategorie Künstler National nahm der deutsche Reggae-Musiker Gentleman entgegen. Als beste nationale Gruppe Rock/Pop wurden die Söhne Mannheims um Xavier Naidoo ausgezeichnet. Die kleine Joy ("Schnappi, das Krokodil") überreichte Andrea Berg den Preis als beste Schlagersängerinin.

Mehr als 4.000 Musiker, Plattenbosse und Popfans waren zur 14. Echo-Verleihung gekommen. In insgesamt 25 Kategorien vergab die Deutsche Phono-Akademie dieses Mal Preise. Internationale Echo-Anwärter waren George Michael, Robbie Williams und Norah Jones. Über den roten Teppich schritten unter anderem Nena, Herbert Grönemeyer und die Vorjahres-Sieger Wir sind Helden. Als erste Showacts traten Nena und die Fantastischen Vier auf - bejubelt von ihren Fans. RTL zeigt die Gala zeitversetzt um 21.15 Uhr. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.