Kamerafahrt über Beine: "Anne Will"-Team entschuldigt sich bei Verona Pooth

    Video14. November 2017, 12:01
    140 Postings

    "Der Kameraschwenk über Schuhe u. Beine von Verona Pooth in unserer gestrigen Sendung ging gar nicht!", hieß es auf Twitter

    Berlin – Die Kamerafahrt über die nackten Beine von Moderatorin Verona Pooth in der ARD-Talkshow "Anne Will" sorgte am Sonntag für heftige Kritik – Thema der Sendung war "Die Sexismus-Debatte – Ändert sich jetzt etwas?".

    Das Redaktionsteam entschuldigte sich am Montag via Twitter: "Der Kameraschwenk über Schuhe u. Beine von Verona Pooth in unserer gestrigen Sendung ging gar nicht! Das widerspricht unseren redaktionellen u. bildlichen Grundsätzen. Der Regisseur bedauert den Fehler. Im Übrigen hat Verona Pooth unsere Entschuldigung entspannt aufgenommen."

    Pooth selbst sagte zu "Bild": "Der arme Kameramann – warum soll er denn nicht diesen Schwenk machen? Das ist sicher nicht sexistisch."

    insiya marvi

    Bei "Anne Will" sprach Verona Pooth davon, in ihrer Karriere auch Sexismus erlebt zu haben. "Aber nie eine Nötigung in einer Form, die mir einen Schaden zugefügt hat, sagte sie in der ARD-Talkshow. Frauen werde häufig vorgeworfen, durch verführerisches Aussehen oder aufreizende Kleidung Sexismus hervorzurufen – dies sei völlig falsch.

    "Man darf verführerisch aussehen, aber man darf nicht angefasst werden", sagte Pooth. In der Talkshow wurde diesmal vor dem Hintergrund der #MeToo-Debatte um sexuelle Belästigung diskutiert. (red, APA, 14.11.2017)

    Share if you care.