Trump und der Asean-Way-Handshake

    13. November 2017, 06:23
    57 Postings

    US-Präsident war nicht vorbereitet auf den sogenannten "Asean-Way-Handshake"

    Manila – US-Präsident Donald Trump hatte am Montag in Manila mit Schwierigkeiten bei der korrekten Ausführung eines symbolischen Handschlags zu kämpfen. Der sogenannte "Asean-Way-Handshake" (Handschlag nach Art der Asean) sollte am Auftakt des Gipfels der Gemeinschaft südostasiatischer Staaten stehen.

    orf
    In der philippinischen Hauptstadt Manila hat der Gipfel der Gemeinschaft südostasiatischer Staaten begonnen. An dem Treffen nimmt diesmal auch US-Präsident Donald Trump als Gast teil.

    Man verschränkt die Arme vor der Brust, der Nebenmann ergreift sie jeweils mit seinerseits verschränkten Armen – entstehen soll das symbolische Bild einer kraftvoll untergehakten, eng zusammenstehenden Gruppe.

    Trump war darauf entweder überhaupt nicht vorbereitet, oder er war überrascht. Als er merkte, dass er die Reihe durcheinanderbrachte, versuchte er sich rasch zu korrigieren. Breit grimassierend stand er schließlich korrekt verschränkt, wenn auch etwas schief in der Reihe zwischen dem vietnamesischen Premier Nguyen Xuan Phuc und dem philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte. Der Handschlag war für Trump auch deswegen nicht ganz einfach, weil er körperlich deutlich größer ist als die neben ihm Stehenden.

    Der allergrößte rote Teppich der Welt

    Abgesehen von den kleinen Troubles beim richtigen Handshake ist Trump bisher mit seiner zweiwöchigen Asienreise sehr zufrieden. Ließ er doch am Montag am Rande des Asean-Gipfels Folgendes wissen: "Wir haben hier einen roten Teppich ausgelegt bekommen wie wahrscheinlich noch nie jemand zuvor. Das ist wirklich ein Zeichen des Respekts. Vielleicht ein bisschen für mich. Aber wirklich für unser Land. Und da bin ich sehr stolz drauf." (APA, dpa, 13.11.2017)

    • Nicht nur aufgrund seiner Größe war es für Donald Trump eine gewisse Herausforderung, den "Asean-way handshake" korrekt auszuführen.
      foto: ap / andrew harnik

      Nicht nur aufgrund seiner Größe war es für Donald Trump eine gewisse Herausforderung, den "Asean-way handshake" korrekt auszuführen.

    • Hier in vier Szenen, wie er doch noch gelungen ist.
      foto: reuters/jonathan ernst

      Hier in vier Szenen, wie er doch noch gelungen ist.

    Share if you care.