Österreichs U21 fordert in EM-Quali Spitzenreiter Serbien

9. November 2017, 14:12
4 Postings

Schlagerspiel wird am Freitag in der Südstadt ausgetragen

Wien – Österreichs U21-Fußball-Nationalteam steht in der Qualifikation für die EM-Endrunde 2019 in Italien/San Marino vor einer echten Bewährungsprobe. Die Auswahl von Werner Gregoritsch empfängt am Freitag (18.30 Uhr/live ORF Sport +) in Maria Enzersdorf Tabellenführer Serbien und könnte bei einem Remis in der Mittagspartie Armenien – Russland sogar Platz eins übernehmen.

"Wir haben die Chance, ein starkes Jahr erfolgreich abzuschließen", sagte Gregoritsch vor dem Doppel gegen Serbien und am kommenden Dienstag in Skopje gegen Mazedonien. Die ÖFB-Talente sind trotz der 0:1-Niederlage gegen Russland noch voll im Rennen um das EM-Ticket.

Allerdings wartet nun mit dem ehemaligen U17-Europameister Serbien der vielleicht stärkste Gegner. "Das Spiel wird eine große Herausforderung für uns. Wichtig wird sein, dass wir wieder mit viel Biss und Elan an die Sache herangehen – das hat uns in diesem Jahr ausgezeichnet", meinte Gregoritsch.

Der U21-Teamchef muss auf die verletzten Hannes Wolf (Salzburg) und Dominik Prokop (Austria Wien) verzichten, dafür wird erstmals Maximilian Wöber von Ajax Amsterdam in der U21 einlaufen. (APA; 9.11.2017)

Share if you care.