AT&S beschließt Emission einer Hybridanleihe

    7. November 2017, 12:47
    posten

    olumen zumindest im hohen zweistelligen Millionenbereich – Für institutionelle Investoren

    Die börsennotierte AT&S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft will eine Hybridanleihe begeben. Auf Basis der heute durch den Aufsichtsrat erteilten Genehmigung werde – abhängig von den Marktbedingungen – eine tief nachrangige Anleihe mit unbegrenzter Laufzeit und einer vorzeitigen Rückzahlungsmöglichkeit nach fünf Jahren begeben, teilte die AT&S am Dienstag mit.

    Emissionsvolumen im hohen zweistelligen Millionenbereich

    Das Emissionsvolumen soll zumindest im hohen zweistelligen Millionenbereich liegen. Die Emission soll sich mit einem Mindestzeichnungsvolumen von 100.000 Euro ausschließlich an institutionelle Investoren richten, ein Retailangebot werde nicht erfolgen. Das tatsächliche Emissionsvolumen werde nach einer Investoren-Roadshow festgelegt. Details wie der Gesamtnennbetrag, der Emissionspreis und der Kupon werden danach im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens ermittelt.

    Die Emission soll voraussichtlich noch im November 2017 abgeschlossen werden. Der Emissionserlös soll dazu verwendet werden, das strategische Investitionsprogramm des Leiterplattenherstellers zu unterstützen. Darüber hinaus soll die Kapitalbasis von AT&S gestärkt, die Bilanzstruktur durch ein nach IFRS definiertes Eigenkapitalinstrument optimiert und die bestehende Investorenbasis weiter diversifiziert werden, heißt es in der Aussendung.

    Link

    AT&S

    Share if you care.