Warum posten Sie im STANDARD-Forum?

Umfrage6. November 2017, 13:41
215 Postings

Alfred Noll, Anwalt und bald Nationalratsabgeordneter der Liste Pilz, sieht im Posten in sozialen Medien und beim STANDARD auch eine Ventilfunktion. Wie sehen Sie das?

Anlässlich der ORF-Diskussionsrunde "Im Zentrum" zum Thema "Sexismus und Übergriffe – Wie typisch ist der Fall Pilz?" hat Alfred Noll, Anwalt und bald Nationalratsabgeordneter der Liste Pilz, das Posten in sozialen Medien thematisiert. Er erzählte, dass er selbst im STANDARD-Forum postet, und zwar unter Klarnamen, um nicht in "die Falle der Enthemmtheit" zu tappen.

Weiters führte Noll aus, dass soziale Medien und Foren eine Ventilfunktion haben: Einerseits würden "viele Leute tatsächlich ein Ventil für Demütigungen aus dem Alltag, die ihnen geschehen", suchen. Auf der anderen Seite könnten viele etwas ansprechen, dem sie "im sozialen Alltag und im Leben sonst" nicht Ausdruck verleihen können.

Wie sehen Sie das? Welche wesentlichen Motivationsfaktoren für das Posten sehen Sie – für sich selbst und für andere Poster? Ist die Ventilfunktion wesentlich, und welche Vor- und Nachteile hat es, wenn etwas ausgesprochen werden kann, was in anderen Situationen kaum zur Sprache kommen kann? (cmb, 6.11.2017)

Zum Thema

  • Im Zentrum vom 5.11.2017
    foto: screenshot, orf

    Im Zentrum vom 5.11.2017

  • Ja.

Share if you care.