Holzpenis auf dem Ötscher sorgt für Erregung

    3. November 2017, 14:52
    509 Postings

    Eine Wanderin postete ein Foto der offenbar einen Meter großen Skulptur auf Facebook

    Eine Frau will beim Wandern auf dem Ötscher in Niederösterreich einen etwa einen Meter großen Holzpenis entdeckt haben. Das Objekt soll zehn Minuten vom Gipfelkreuz des höchsten Bergs im Mostviertel entfernt aus dem Geröll geragt haben, berichteten die "Niederösterreichischen Nachrichten". Die Frau postete ein Foto auf Facebook. Ob es sich dabei um ein echtes Foto oder eine Marketingaktion handelt, lässt sich aktuell nicht überprüfen.

    Die Ötscherlifte teilten das Foto der Wanderin auf Facebook – und bestätigten das Vorhandensein des Penis' gegenüber Medien. Sie beriefen sich dabei auf das Foto der Wanderin. Man wolle Mitarbeiter hinaufschicken, um zu prüfen, ob die Holzskulptur absturzgefährdet sei.

    Unklar sei zudem, ob es sich dabei um ein Kunstwerk handelt und auf wessen Grundstück die Skulptur stehe – infrage kämen die Forstverwaltung Langau, die Österreichischen Bundesforste und das Stift Lilienfeld, sagte der Geschäftsführer der Ötscherlifte, Andreas Buder, dem ORF. Auf der Facebook-Seite der Ötscherlifte sei der Bergphallus jedenfalls eine "super Geschichte". (red, 3.11.2017)

    Share if you care.