iPhone X in Österreich bereits ausverkauft

    3. November 2017, 10:18
    866 Postings

    Mobilfunker "3": "Der Preis schreckt die Kunden definitiv nicht ab" – Lieferzeit beträgt mehrere Wochen

    Der für einige utopisch hohe Preis ist für viele Apple-Fans offenbar kein Problem: Freitagfrüh war das neue iPhone X vielerorts in Österreich ausverkauft, weder bei Apple- und Elektrohändlern noch in den Shops der Mobilfunker war das neue Modell zu haben.

    Einige tausend Kunden haben es dennoch schon in Händen, da sie es vor Wochen vorbestellt hatten. Auch Wind und eisige Temperaturen mancherorts hielten die Fans nicht davon ab, schon frühmorgens vor den Geschäften Schlange zu stehen.

    foto: derstandard.at/koller
    iPhone X: das Objekt vieler Käufer Begierde.

    iPhone X um mindestens 1.149 Euro

    In Österreich kostet das iPhone X mindestens 1.149 Euro. Mit entsprechendem Vertrag ist es bei Mobilfunkern etwas billiger zu bekommen. Wenn man es bekommt. Bei "3" wird die Verfügbarkeit derzeit mit "mehreren Wochen" angegeben. Apple liefere unregelmäßig, man wolle die Vorbesteller zuerst bedienen. Daher könne es auch noch "eine Weile" dauern, bis das Handy in den Shops landet. Derzeit liegt es dort noch nicht auf.

    foto: reuters
    Ein leidenschaftlicher iPhone X-Fan.

    Starker Andrang

    Der Andrang sei "sehr stark", vor allem die Nachfrage nach dem größeren Modell mit 256 GB Speicher. Es gibt mehr Interesse am iPhone X als am iPhone 8. "Der Preis schreckt die Kunden definitiv nicht ab", meint man gegenüber dem STANDARD.

    A1 hat "überschaubare Stückzahlen" zum Start bekommen, allerdings liefere Apple täglich nach. Bei T-Mobile ist auch die Rede von einem "sehr, sehr starken Andrang", nochmals höher als beim ebenfalls gut nachgefragten iPhone 8. In den Shops ist das Gerät "höchstwahrscheinlich" bereits ausverkauft. Es gibt aber Demogeräte, um die neuen Features zumindest ausprobieren zu können, zudem kann man sich off- wie online auf die Warteliste setzen lassen. Die Lieferdauer gibt man mit "mehreren Wochen" an, es werde aber darauf ankommen, wann und wie viele Geräte Apple liefert.

    Derzeit ist die Nachfrage bei T-Mobile nach dem günstigeren 64-GB-Modell größer. Auch das iPhone 7, das im Preis gesenkt wurde, stoße nun wieder auf größeres Interesse.


    foto: apa
    Einige iPhone-X-Käufer haben das neue Modell bereits in Händen.

    Das iPhone X ist das erste Apple-Smartphone, bei dem das Display praktisch die gesamte Frontseite einnimmt. Dadurch kann ein Bildschirm mit einer Diagonale von 5,8 Zoll in ein Gehäuse gepackt werden, das nur ein wenig größer ist als beim kleineren der beiden bisherigen iPhone-Modelle. Apple ersetzte dabei den bisher üblichen Fingerabdruck-Scanner ("Touch ID") durch Gesichtserkennung ("Face ID") mithilfe eines komplexen Systems mit Infrarottechnik. (sum, gpi, 3.11.2017)

    Share if you care.