Ist gute Grafik in Games wirklich so wichtig?

    User-Diskussion6. November 2017, 08:00
    244 Postings

    Trägt hyperrealistische 4K-Grafik überhaupt zum Spielspaß bei oder ist sie nur technisches Gimmick?

    Die erbitterte Grafikschlacht zwischen Sony und Microsoft geht in die nächste Runde: Nachdem die Japaner ihrer PS4 ein Grafikupdate verpasst haben, schießen die Entwickler aus Redwood mit der Xbox One X hinterher und werfen damit erneut Grundsatzfragen unter Gamern auf: Wie relevant ist High-End-Grafik wirklich, und ist Gameplay nicht ohnehin wichtiger als der technische Konkurrenzkampf?

    Grafikkrieg zwischen Sony und Microsoft

    Am 7. November erscheint Microsofts 4K-Update seiner Spielekonsole, der Xbox One X. Der US-Entwickler holt damit zu einem Rundumschlag gegen den starken Konkurrenten und Platzhirschen Sony aus und will mit High-End-Grafik zurück an die Spitze des Konsolenmarktes. 50 Prozent mehr Grafikleistung und Arbeitsspeicher verspricht die neue Xbox. Damit sollen Spiele leichter in voller 4K-Auflösung ausgegeben werden können. Doch Sony ist den Amis verkaufszahlenmäßig weit voraus, und am anderen Ende des Gamespektrums sitzt Nintendo, verbissener Advokat des Spielspaßes, der mit der Switch und dank Spielen wie "Super Mario Odyssey" wieder satte Gewinne gemacht. Das Traditionsunternehmen beweist, dass Gameplay über gestochenscharfe und hyperrealistische Grafik zu stellen ebenso zum Erfolg führen kann.

    wirspielen
    Microsofts neue Spielkonsole Xbox One X zielt eigens auf Grafikliebhaber ab.

    Der Weg, den Microsoft und Sony einschlagen, ist dabei gar nicht vom großen Erfolg gekrönt. Das Grafikwettrüsten der Hersteller schlägt sich nämlich nicht sonderlich in den Verkaufszahlen nieder. Seit der im letzten November veröffentlichten PS4 Pro ist jede fünfte verkaufte PS4 ein Pro-Modell, so die Aussagen eines Sony-Sprechers. Ob das als großer Triumph verzeichnet werden kann, ist diskutabel. Warum sich die 4K-Konsole von Sony – und damit wohl auch infolgedessen die X1X – eher schwächer verkauft, liegt zum einen an den günstigeren Basismodellen der Konsolen und zum anderen an den fehlenden Games, die die High-End-Grafik überhaupt ausreizen können. Im Endeffekt gibt es nur bereits bestehende Games mit einem Grafikupdate, mehr auch nicht.

    Grafik oder Gameplay?

    Wieso also der Grafikkrieg? Nintendo zeigt zum Beispiel seit jeher, dass sich Games, die nicht auf der absoluten, technischen Höhe sind, großer Beliebtheit erfreuen. Und andere Spiele, die eher Pixelhaufen als Hyperrealismus sind, sind erfolgreich, weil Gameplay, Story und andere Faktoren weitaus mehr geschätzt werden als die pure Grafikpower. Denn was nützt ein schönes Äußeres, wenn der Inhalt fehlt?

    wirspielen
    Auch ohne 4K kann man Games mit großem Erfolg entwickeln.

    Sind Sie ein Grafik-Fetischist?

    Was ist Ihnen wichtiger: Grafik oder Gameplay? Kaufen Sie sich Spiele nicht, wenn sie keine High-End-Grafik haben? Welches Game ist Ihrer Meinung das grafisch beeindruckendste? Werden Sie sich eine 4K-Konsole zulegen? (rec, 6.11.2017)

    Share if you care.