Fünf Punkte und sechs Rebounds von Pöltl bei Raptors-Niederlage

2. November 2017, 11:39
18 Postings

Champion Cleveland weiter im Keller, sechster Sieg in Serie von Boston

Denver – Jakob Pöltl hat am Mittwochabend mit den Toronto Raptors eine 111:129-Niederlage bei den Denver Nuggets bezogen. Der 22-jährige Center verbuchte in 12:15 Minuten Einsatzzeit fünf Punkte und sechs Rebounds. Toronto hält damit nach dem siebenten Saisonspiel in der NBA bei vier Siegen und drei Niederlagen.

Katastrophal läuft es weiter für die Cleveland Cavaliers, die in den vergangenen drei Saisonen stets im NBA-Finale gestanden waren. Das Team um LeBron James, der auf 33 Punkte und elf Assists kam, aber auch acht Ballverluste verzeichnete, kassierte zu Hause gegen die Indiana Pacers mit dem 107:124 die bereits vierte Niederlage in Serie.

Für "King James" war es das 400. NBA-Spiel im Grunddurchgang mit zumindest 30 Punkten. Nur Michael Jordan (562), Wilt Chamberlain (515), Karl Malone (435), Kobe Bryant (431) und Kareem Abdul-Jabbar (429) liegen in dieser Statistik vor dem 32-jährigen Small Forward.

Mit lediglich drei Siegen aus acht Spielen stehen die Cavs nur auf Rang 13 der Eastern Conference, die von den Boston Celtics angeführt wird. Der Rekordmeister feierte mit dem 113:86-Heimerfolg über die Sacramento Kings den sechsten Sieg en suite. (APA, 2.11.2017)

NBA-Ergebnisse, Mittwoch

Denver Nuggets – Toronto Raptors (mit Pöltl, 5 Punkte, 6 Rebounds in 12:15 Minuten) 129:111,
Utah Jazz – Portland Trail Blazers 112:103 n. V.
New York Knicks – Houston Rockets 97:119
Charlotte Hornets – Milwaukee Bucks 126:121
Cleveland Cavaliers – Indiana Pacers 107:124
Philadelphia 76ers – Atlanta Hawks 119:109
Washington Wizards – Phoenix Suns 116:122
Boston Celtics – Sacramento Kings 113:86
Miami Heat – Chicago Bulls 97:91
Memphis Grizzlies – Orlando Magic 99:101
Los Angeles Clippers – Dallas Mavericks 119:98
New Orleans Pelicans – Minnesota Timberwolves 98:104

  • Pöltl und die Raptors haben das Nachsehen.
    foto: usa today sports/isaiah j. downing

    Pöltl und die Raptors haben das Nachsehen.

Share if you care.