Eisenwarengeschäft Goldene Kugel in Wien bleibt bestehen

1. November 2017, 18:05
89 Postings

Das Traditionsunternehmen wird nun doch weitergeführt

Wien – Das Wiener Haushalts- und Eisenwarengeschäft Zur Goldenen Kugel wird seine Pforten wieder öffnen. Für das Traditionsunternehmen in der Wiedner Hauptstraße, dessen Sortiment von Farben bis Schrauben reicht, wurde ein verbindliches Kaufangebot eingereicht, berichtete die Wiener Zeitung.

Die Goldene Kugel kämpfte zuletzt – wie DER STANDARD berichtete – mit Schulden und einer Haftung. Nach dem Tod des Eigentümers Roland Zemla drohte das Geschäft, das über 12.000 Stammkunden bedient, zu schließen.

Der verstorbene Besitzer haftete gegenüber der Kreditbürgschafts- und Beteiligungsbank mit 150.000 Euro, die mit dem Konkurs schlagend wurden. Nach Zemlas Tod wurde ein Insolvenzverfahren über die Verlassenschaft angemeldet. Schon im Februar ging ein weiteres Unternehmen des verstorbenen Einzelunternehmers pleite.

Wie bisher weiterführen

Der neue Besitzer, Simon Danho, der bereits eine Eisenwarenhandlung im 18. Wiener Gemeindebezirk betreibt, will das Geschäft wie bisher weiterführen, auch das Personal soll größtenteils erhalten bleiben. Danho will das Unternehmen noch vor Jahresende wiedereröffnen.

Die Suche für einen Nachfolger gestaltete sich trotz mehrerer Angebote als schwierig, wie der Insolvenzverwalter Clemens Richter der Wiener Zeitung mitteilte: "Die Idee war, das Geschäft, so wie es ist, weiterzuführen. Dafür gab es seit Beginn der Suche im September viele Anfragen, aber Herr Danho war der Einzige mit einem verbindlichen Kaufangebot."

Hohe Miete

Mitgrund für die schwierige Situation von Kleinbetrieben wie der Goldenen Kugel sind laut Richter die hohen Mieten in Relation zu den Gewinnen. Die Monatsmiete für das Geschäftslokal im vierten Wiener Gemeindebezirk beträgt 6600 Euro.

Dennoch trotzt die Goldene Kugel dem Online-Handel. Auf der Außenfassade des Geschäfts ist zu lesen: "Frag statt Google gleich die Goldene Kugel". An dem Standort des Geschäfts wurden schon 1611 schmiedeeiserne Nägel verkauft. Heute kämpft der Betrieb im vierten Wiener Bezirk, der 17.000 Produkte im Sortiment führt, mit großen Baumärkten und einer aussterbenden Stammkundschaft.

Noch gibt es aber die treuen Einkäufer: Die Goldene Kugel verschickt Waren unter anderem nach England und Russland. (red, 1.11.2017)

  • Bastler und Handwerker können sich im vierten Wiener Gemeindebezirk weiter mit Werkzeug eindecken.
    foto: reuters/laszlo balogh

    Bastler und Handwerker können sich im vierten Wiener Gemeindebezirk weiter mit Werkzeug eindecken.

Share if you care.