Von der Kostbarkeit des Wassers

    31. Oktober 2017, 15:23
    1 Posting

    Ein Bilderbuch über das teure Gut Wasser

    Duschen? Nur, wenn es sein muss. Baden? Immer, jederzeit – und vor allem laaange. Das wünschen sich alle drei Kinder zu Hause. Die Älteste hat sogar den Begriff "Speed-Baden" erfunden, um jeglichen Duschvorgang ins Baden überführen zu können. Dass hier literweise Wasser verbraucht wird, scheint den Kleinen egal zu sein. Bei der Größeren ist wenigstens kurz Nachdenken angesagt.

    Dass Wasser ein teures Gut ist, davon zeugt das Bilderbuch von Anne Jonas und Maria Desbons. "Von der Kostbarkeit des Wassers" heißt es und erzählt die Geschichte der kleinen Zahina. Die ersten Zeilen lauten folgendermaßen: "Zahina wurde in einem Land geboren, in dem manchmal selbst die Schatten vor Hitze schmelzen." Erzählt wird, wie sie beim Wasserholen immer ein paar Tropfen ihrer wertvollen Fracht verliert und sie das schlechte Gewissen plagt. Warum diese Angst unbegründet ist, zeigt ihr am Ende der Geschichte der Vater. Nein, das Wasser wurde nicht verschwendet – im Gegenteil, es wurde eher verwendet. Zum Nachdenken! (Peter Mayr, 31.10.2017)

    • Anne Jonas, Marie Desbons"Von der Kostbarkeit des Wassers"€ 16,50 / 40 SeitenTintenTrinker-Verlag 2017
      foto: tintentrinker-verlag

      Anne Jonas, Marie Desbons
      "Von der Kostbarkeit des Wassers"
      € 16,50 / 40 Seiten
      TintenTrinker-Verlag 2017

    Share if you care.