Auf Einsteins Welle surfen

    5. November 2017, 09:00
    11 Postings

    Gravitationswellen-Physik verständlich erklärt: "10 Dinge, die Sie über Gravitationswellen wissen wollen" von Andreas Müller

    Die erstmalige Entdeckung von Gravitationswellen, die der Physiker Albert Einstein recht genau hundert Jahre zuvor vorhergesagt hatte, war das Wissenschaftshighlight das Jahres 2016. Die Auszeichnung der drei Physiker Rainer Weiss, Kip Thorne und Barry Barish, die entscheidend zum Nachweis beigetragen hatten, mit dem Physiknobelpreis 2017 war daher von vielen erwartet worden. Der in München ansässige Astrophysiker und Wissenschaftsautor Andreas Müller nahm den Durchbruch der Gravitationswellenphysik zum Anlass, dem Thema ein allgemeinverständliches Buch zu widmen.

    In "10 Dinge, die Sie über Gravitationswellen wissen wollen" werden grundlegende Fragen geklärt, wie die, was Gravitationswellen überhaupt sind, wie sie gemessen und berechnet werden können, aber auch, wie Gravitationswellen auf einen selbst wirken.

    "Nerd Alarm"

    Müller nimmt seine Leserinnen und Leser dabei geduldig an der Hand, kaum eine Herleitung ist zu rasch, kein Gedankensprung zu steil. Für die mathematisch Interessierten werden in abgehobenen Kästen mit dem Titel "Nerd Alarm" oder "Aha!" die Formeln der Gravitationswellenphysik vertieft.

    Interviewpassagen mit zahlreichen prominenten Vertretern des Feldes, denen Müller Fragen gestellt hat wie "Was fühlten Sie, als Sie die erste Gravitationswelle sahen?" oder "Welchen Lieblingsstern würden Sie gerne explodieren lassen?" lockern den Text zusätzlich auf. So ist eine gut leserliche Einführung in die Gravitationswellenphysik entstanden, die für Leserinnen und Leser mit unterschiedlichem Wissensstand, etwas Neues zu bieten hat. (trat, 5.11.2017)


    Andreas Müller, "10 Dinge, die Sie über Gravitationswellen wissen wollen – Von schwächsten Signalen und stärksten Ereignissen". € 20,46 / 255 Seiten. Springer Verlag, Berlin 2017

    Share if you care.