Tochter filmte iPhone X: Apple entlässt Mitarbeiter

    29. Oktober 2017, 09:01
    510 Postings

    Der Entwickler hatte seiner Familie auf dem Apple-Gelände das Gerät gezeigt, die Tochter stellte es auf Youtube

    Apple hat offenbar einen Mitarbeiter entlassen, der seine Tochter ein iPhone X filmen ließ. Die junge US-Amerikanerin namens Brooke Peterson stellte vor wenigen Tagen ein Video von ihrem Besuch auf dem Apple Campus online, wo sie sich mit ihrem Vater traf. Der zeigte ihr das neue iPhone-Flaggschiff, das noch nicht im Handel erhältlich ist. Peterson zeigte die wichtigsten Features des iPhone X, das Video ging viral und wurde hunderttausende Male angeklickt.

    nextgamehu

    Geheime Infos

    Doch ihr Vater hatte mit der Weitergabe des Geräts gegen Apple-interne Regeln verstoßen. Zwar gibt es schon eine Reihe von Videos, in denen das iPhone X gezeigt wird, dabei handelt es sich jedoch um Geräte, die von Apple für Journalisten freigegeben wurden. Petersons Vater hatte hingegen ein iPhone X für Mitarbeiter, das etwa einen speziellen QR Code aufwies. Außerdem war kurz die Notes-App zu sehen, in der laut TheVerge Codenamen für neue Apple-Produkte gespeichert waren.

    brooke amelia peterson

    Filmverbot im Hauptquartier

    Dazu kommt, dass das Filme am Apple Campus an sich verboten ist. Petersons Tochter filmte nicht heimlich, ihr Vater unterstützte sie dabei. In einem neuen Vlog erzählt sie nun von der Entlassung ihres Vaters, der vier Jahre bei Apple beschäftigt gewesen sein soll. Sie sei nicht enttäuscht von Apple, da Regelverstöße bestraft werden müssen, sagt Peterson. Sie bricht jedoch in Tränen aus, als sie von Hass im Netz gegen ihre Familie berichtet.

    Apple hat die Entlassung offiziell nicht bestätigt. Allerdings ist der Konzern für seine Diskretion bekannt. Er hat etwa eine eigene Task Force aufgesetzt, um Mitarbeiter zu finden, die Geheimnisse an Medien weitergeben. (red, 29.10.2017)

    Share if you care.