Herzog doch noch im Teamchef-Rennen

27. Oktober 2017, 21:03
708 Postings

Rekord-Nationalspieler könnte laut Sky doch noch zum Zug kommen – Favoriten Foda und Fink – Entscheidung am Montag

Wien – Laut Sky sind noch drei Kandidaten im Rennen um die Nachfolge von Marcel Koller als Teamchef der österreichischen Fußballnationalmannschaft. Neben den Favoriten Franco Foda und Thorsten Fink zählt dazu auch Andreas Herzog.

Das ÖFB-Präsidium trifft am Montag seine Entscheidung. Der neue Sportdirektor Peter Schöttel wird seinen Favoriten vorschlagen, bekommt der die Mehrheit an Stimmen (insgesamt 13), ist er es. Falls nicht, nennt Schöttel einen zweiten Namen. Sturms Foda scheint sich in der Pole-Postition zu befinden.

Die für die Kandidatenfindung zuständige Taskforce, bestehend aus ÖFB-Präsident Leo Windtner, den ÖFB-Direktoren Bernhard Neuhold und Thomas Hollerer sowie Bundesliga-Präsident Hans Rinner, gibt keine Wasserstandsmeldungen ab. Auch die neun Landesverbandspräsidenten üben sich in Zurückhaltung, das hätten sie früher tun sollen.

Austria-Vorstand Markus Kraetschmer hat sich zugunsten Rinners aus der Taskforce zurückgezogen, da auch Fink, Coach der Violetten, Kandidaten-Status besitzt. Rinner soll sich laut Sky für Foda aussprechen. (red – 27.10.2017)

  • Wirkte bis 2016 als Co-Trainer von US-Teamchef Jürgen Klinsmann.
    foto: usa today sports

    Wirkte bis 2016 als Co-Trainer von US-Teamchef Jürgen Klinsmann.

Share if you care.