Mittelstand steht auf

27. Oktober 2017, 17:03
3 Postings

Wien, Kärntner Straße

Ein Demonstrationszug: Ausgezehrte Personen beiderlei Geschlechts, viele von ihnen in Designerkleidung, manche auf E-Bikes. Alle schwenken türkise Fähnchen und singen:

Wir waren verloren,

so düster die Welt!

Da ward uns geboren

zu Meidling ein Held.

Er führt uns zur Sonne

aus dunklem Verlies.

Sein Name ist Kurz,

seine Fahne türkis.

Kurz – unser Mann!

Kurz – pack es an!

Kurz – fahre drein!

Kurz – wir sind dein!

Mittelstand steht auf!

Und gibt's Turbulenzen,

er wendet's zum Guten,

der Wächter der Grenzen,

der Schließer der Routen.

Drum ruft heut' im Land

jeder Mann, jede Frau:

Die Zukunft wird unser!

Der Himmel wird blau!

Kurz – du bist groß!

Kurz – es geht los!

Kurz – fahre drein!

Kurz – wir sind dein!

Mittelstand steht auf!

(Der Demonstrationszug ab. Licht auf einen Stammwähler der Freiheitlichen und einen Stammwähler der Sozialdemokratischen Partei, die vom Straßenrand aus zugesehen haben.)

DER SOZIALDEMOKRAT: Nicht schlecht. Hätt' ich ihnen nicht zugetraut. Erinnert mich ein bissl an "Auf auf zum Kampf".

DER FREIHEITLICHE: Mich mehr an "Die Fahne hoch". Aber du hast recht, es reißt einen mit.

DER SOZIALDEMOKRAT: Von denen könnt' sogar der Ernst-Busch-Chor noch was lernen.

DER FREIHEITLICHE: Die John Otti Band auch.

(Vorhang) (Antonio Fian, 27.10.2017)

Share if you care.