Google Earth enthüllt mysteriöse Strukturen in der Wüste

    Video25. Oktober 2017, 15:26
    64 Postings

    Australische Forscher entdecken in Saudi-Arabien jahrtausendealte großflächige Steinformationen, deren einstiger Zweck unbekannt ist

    foto: apa/afp/the university of western australia / grant scroggie

    Sydney – Australische Forscher haben in der saudi-arabischen Wüste großflächige Steinstrukturen unbekannten Ursprungs entdeckt. Die Wissenschafter stießen auf nahezu 400 Formationen mithilfe von Google Earth, wie Forschungsleiter David Kennedy von der University of Western Australia sagte.

    Die als "Tore" bezeichneten Formationen sollen ersten Schätzungen zufolge zwischen 2.000 und 9.000 Jahre alt sein: Diese Datierung geht auf die Spuren ehemaliger Lavaströme zurück, die Teile der Strukturen überdecken und somit jünger sein müssen.

    Der einstige Zweck der Anlagen liegt den Forschern zufolge aber noch völlig im Dunkeln. Zwar seien sie auch am Boden erkennbar, doch erst aus ein paar hundert Metern Höhe betrachtet entfalte sich ihre ganze Schönheit, sagte Kennedy.

    patrynworldlatestnew

    Obwohl er schon rund 40 Jahre in der Region forsche, sei er angesichts der Satellitenbilder von den Lavafeldern der ehemals vulkanischen Gegend sprachlos gewesen. Er spreche von "Toren", weil die Steinstrukturen aus der Vogelperspektive an liegende Tore erinnerten. Vermutlich seien sie von Vorfahren der heutigen Beduinen angelegt worden.

    Kennedy und sein Team erfassen seit Jahrzehnten bildlich archäologische Fundstätten in Nahost. Der Fund wird im kommenden Monat in der Fachzeitschrift "Arabian Archaeology and Epigraphy" beschrieben. (APA, red, 25.10.2017)

    foto: apa/afp/the university of western australia / grant scroggie
    Share if you care.