US-Militär will "Drohnenschwärme" im Häuserkampf einsetzen

    25. Oktober 2017, 09:50
    22 Postings

    Neues Darpa-Projekt forciert Kooperation mit Rüstungskonzernen im Drohnenbereich

    US-amerikanische Soldaten sollen künftig gemeinsam mit Drohnenschwärmen und Robotern kämpfen. Das ist zumindest die Vision hinter einem Projekt von Darpa, dem Forschungsarm des US-Verteidigungsministeriums. Darpa hat nun Förderungen für Partner aus der Wirtschaft ausgeschrieben. Diese sollen "Schwarm von 250 oder mehr Robotern" bereitstellen, die "Missionen in komplexen urbanen Lagen ausführen können". Darpa will sogenannte "swarm sprints" testen, bei denen Drohnenschwärme eine Reihe von Aufgaben erfüllen.

    Start mit 50 Drohnen

    In einem ersten Testlauf sollen 50 Drohnen und Roboter ein Ziel in einer städtischen Umgebung "isolieren", die Mission dauert 15 bis 30 Minuten. Unternehmen können sich bis Ende November für die Teilnahme bewerben. Später sollen die Aufgaben dann immer komplexer werden. Das Pentagon testet laut einem Washington Post-Bericht schon seit 2014 den Kampf mit Drohnenschwärmen. Diese können etwa durch Kampfflugzeuge freigesetzt werden. (red, 25.10.2017)

    • Darpa forscht zur besseren Integration von Drohnen in das US-Militär
      foto: darpa

      Darpa forscht zur besseren Integration von Drohnen in das US-Militär

    Share if you care.