Mattersburg nach 3:0 in Oedt im Viertelfinale

    24. Oktober 2017, 21:10
    6 Postings

    Alle Treffer nach dem Seitenwechsel – Keine Probleme für Hartberg in St. Florian

    Traun – Der SV Mattersburg hat sich im Cup-Achtelfinale dank einer effizienten zweiten Hälfte bei Landesliga-Tabellenführer ASKÖ Oedt letztlich doch klar durchgesetzt. Der Fußball-Bundesligist besiegte die von Ex-Teamstürmer Christian Mayrleb trainierte Elf aus Oberösterreich am Dienstag 3:0 (0:0). Die Treffer erzielten Patrick Bürger (60.), der eingewechselte Markus Pink (61.) und Masaya Okugawa (87.).

    In der ersten Hälfte hatten die Burgenländer, die das Geschehen kontrollierten, noch Probleme mit der Chancenverwertung. Nach der Pause klappte das besser: Bürger verwertete einen Eckball von Michael Lercher per Kopf. Nur einen Moment später traf Pink mit einem Schuss ins lange Ecke zum 2:0, den Endstand besorgte der allein gelassene Okugawa nach Zuspiel des eingewechselten Stefan Maierhofer.

    SVM-Trainer Gerald Baumgartner hatte vor den Toren von Linz einige Veränderungen vorgenommen. So kamen unter anderem Torhüter Tino Casali, Linksverteidiger Lercher, Mario Grgic und der Japaner Okugawa zu seltenen Einsätzen von Beginn an.

    Keine Chance hatte Regionalligist Union St. Florian gegen den TSV Hartberg, der Zweitligist setzte sich mit 4:0 (2:0) durch. Toren von Daniel Gremsl (10.), Manfred Fischer (44.), Dario Tadic (54.) und Marcel Holzer (87.) hatte der Stammverein von ÖFB-Präsident Leo Windtner nichts entgegenzusetzen. (APA, 24.10. 2017)

    ÖFB-Cup, Achtelfinal-Ergebnisse:

    ASKÖ Oedt (OÖ-Landesliga) – SV Mattersburg 0:3 (0:0).
    Tore: Bürger (60.), Pink (61.), Okugawa (87.)

    Mattersburg: Casali – Novak, Malic, Mahrer, Lercher – Grgic (57. Pink), Jano – Okugawa, Ertlthaler, Renner (65. Fran) – Bürger (74. Maierhofer)

    Union St. Florian (Regionalliga Mitte) – TSV Hartberg 0:4 (0:2).
    Tore: Gremsl (10.), Fischer (44.,), Tadic (54.), Holzer (87.)

    Share if you care.