Grabners Rangers beenden Negativserie

21. Oktober 2017, 22:01
1 Posting

Grabner und Raffl feiern Heimsiege, bleiben aber ohne Scorerpunkt

New York/Philadelphia – Die Kärntner Michael Grabner und Michael Raffl haben am Samstagnachmittag in der National Hockey League (NHL) mit ihren Teams Heimsiege eingefahren. Die Rangers beendeten ihre fünf Spiele andauernde Niederlagenserie mit einem 4:2 gegen die Nashville Predators. Die Flyers rangen die Edmonton Oilers ebenfalls zu Hause mit 2:1 nieder. Die beiden Villacher blieben jeweils ohne Scorerpunkt.

Grabner gab in 11:36 Minuten auf dem Eis keinen Torschuss ab. Seine Teamkollegen Kevin Hayes und Jimmy Vesey erzielten je ein Tor und ein Assist. Grabner hält nach sieben Saisonspielen weiter bei einem Treffer und einer Torvorlage, Landsmann Raffl wartet noch auf seinen ersten Scorerpunkt.

Raffl war beim dritten Flyers-Sieg in den vergangenen vier Spielen 12:05 Minuten im Einsatz. Zwei weitere verbrachte der 28-Jährige gegen Edmonton auf der Strafbank. Für die Entscheidung sorgte Wayne Simmonds zwei Minuten vor Schluss. (APA, 21.10.2017)

  • Michael Grabner (r.) darf nach fünf Niederlagen wieder jubeln.
    foto: reuters/usa today sport/noah k. murray

    Michael Grabner (r.) darf nach fünf Niederlagen wieder jubeln.

Share if you care.