Dänisches Frauenteam erzielt Teileinigung in Gehaltsstreit

20. Oktober 2017, 12:35
20 Postings

Kroatien-Match am Dienstag wird gespielt, Gespräche mit dem Verband aber nach Match fortgesetzt

Kopenhagen – Das dänische Fußball-Nationalteam der Frauen hat am Freitag mit dem nationalen Verband (DBU) nach dessen Angaben eine teilweise Einigung im Streit um die Entlohnung erzielt. Demnach würden die Vize-Europameisterinnen am Dienstag zum WM-Qualifikationsspiel gegen Kroatien antreten. Aufgrund dieses Disputs hatte die Truppe ihr Antreten zum Quali-Match am Freitag gegen Schweden abgesagt.

Das könnte bis zum Ausschluss aus dem Bewerb führen. Die nun getroffenen Vereinbarungen würden vorerst aber nur einmal das Kroatien-Match betreffen. Weitere Gespräche in der Causa würden nach der Partie geführt. Die Frauen fordern eine höhere Entlohnung bzw. die gleichen Rechte wie das Männer-Nationalteam. Die Weltranglisten-Zwölften waren den Niederlanden im August im EM-Finale 2:4 unterlegen. (APA; 20.10.2017)

Share if you care.