"Zelda: Breath of the Wild" sieht am PC jetzt noch deutlich besser aus

20. Oktober 2017, 12:28
91 Postings

Emulator erhielt Filter – für Nintendo ist die Nutzung Dorn im Auge, sie sehen dies als Piraterie

Die inoffizielle Emulator-Version von "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" für PC ist nun noch hübscher geworden. Auf Reddit wurde ein "Clarity GFX"-Filter veröffentlicht, der die Kontraste verstärkt, kräftigere Farben und schärfere Objekte mit sich bringt und außerdem die Schatten betont. Auf YouTube findet sich bereits ein Vergleichsvideo, das aufzeigt, wie toll das Spiel nun auf dem PC im Vergleich zur Switch-Version aussieht.

bsod gaming
Switch gegen PC mit eindeutigem Gewinner.

Nintendo gefällt dies nicht

Dass man das Nintendo-Rollenspiel abseits der Konsole spielen kann haben die Entwickler des Emulators CEMU möglich gemacht. Dieser lässt Anwender nicht autorisierte Kopien der Wii-U-Fassung des neuen "Zeldas" auf dem PC spielen. Nintendo ist dies natürlich ein Dorn im Auge, der Konzern betrachtet das Vorhaben als wirtschaftliches Übel. Für das Unternehmen fällt die Anwendung unter Piraterie.

wilianzilv
"The Legend of Zelda: Breath of the Wild" als CJ von "GTA" spielen.

Statt Link CJ von "GTA" spielen

Modder schreckt dies aber trotzdem nicht ab. Sie haben etwa bereits ermöglicht, dass man das Open-World-Abenteuer als Carl "CJ" Johnson von "Grand Theft Auto" spielt. Ob ohne oder mit nicht ganz legaler Mods hat Nintendo mit "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" ein Meisterwerk geschaffen, das Kritiker überaus überzeugen konnte. Bei der Tokyo Game Show wurde das Spiel erst kürzlich zum Spiel des Jahres gewählt. (red, 20.10.2017)

  • "Zelda: Breath of the Wild" sieht dank Filter am PC jetzt noch besser aus.
    foto: screenshot/webstandard

    "Zelda: Breath of the Wild" sieht dank Filter am PC jetzt noch besser aus.

Share if you care.