Wir spielen "The Evil Within 2": Verstörender geht's kaum

    Video21. Oktober 2017, 11:00
    23 Postings

    Martin und Zsolt versuchen in der kranken Gedankenwelt eines kleinen Mädchens zu überleben

    Ich habe ja ein großes Herz für verstörende Gedankenwelten und Shinji Mikamis Ausgeburten der Hölle gehören zu den besten, die man sich als Horrorfan wünschen kann. Und trotzdem habe ich genauso wie Martin den ersten Teil von "The Evil Within" verpasst. Umso gespannter waren wir, wie die Entwickler den auf "Resident Evil 4" basierten Survival-Shocker weitergesponnen haben. Wir zeigen euch (gekürzt) die ersten zwei Stunden von "The Evil Within 2", die sowohl die traumhaft schaurige Inszenenierung deutlich machen, als auch das neue Open-World-Gameplay zur Schau stellen. Um nicht zu viel zu verraten: Wir haben uns bei der Suche nach einem kleinen Mädchen in die Horrormatrix begeben und uns dabei im besten Sinne an "Silent Hill" erinnert gefühlt. (Zsolt Wilhelm, 21.10.2017)

    "The Evil Within 2" ist ab 18 Jahren für PC, PS4 und Xbox One erschienen. UVP: 59,99 Euro.

    FOLGT UNS

    Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Das Spiel wurde vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Die Homenet Box wurde bereitgestellt von T-Mobile.

    Share if you care.